Wiko und Tinno Mobile geben vollständige Fusion bekannt

Wiko Ifa 2017

Die französische Smartphone-Marke Wiko und Tinno Mobile haben ihre vollständige Fusion bekanntgegeben. Schon zuvor hielt der chinesische Fertigungspartner 95 Prozent der Unternehmensanteile.

Wiko und Tinno Mobile haben kurz vor dem Start des MWC 2018 ihre vollständige Fusion verkündet, deren Ziel es ist, am globalen Smartphone-Markt eine größere Stellung einzunehmen. Verkündete man 2016 noch, dass man bis 2020 zu einem der weltweiten Top-5-Hersteller wachsen wolle, ist man derzeit weit von diesem Ziel entfernt. Im Heimatland Frankreich ist Wiko dennoch erfolgreich und zweitgrößter Hersteller gemessen an der Anzahl verkaufter Smartphones ohne Berücksichtigung der Provider.

Neue Smartphones zum MWC 2018

Zukünftig wird die Marke Wiko also vollkommen der Geschäftslogik von Tinno Mobile folgen, welches unter anderem auch als Fertiger der Geräte von Blu auf dem amerikanischen Markt aktiv ist. Zum MWC 2018 möchte man neue Geräte zeigen, die hoffentlich wieder für ein stärkeres Wachstum sorgen werden. Ob man sich hierbei wieder auf die Einsteiger-Klasse fokussieren wird oder einen Schritt gegen die großen Hersteller in der Mittel- bis Oberklasse wagt, muss abgewartet werden.

Persönlich bin ich definitiv gespannt, wohin die Reise für Wiko gehen wird. Im Einsteiger-Markt konnte man sich mit den farbenfrohen Geräten auch in Deutschland schnell eine gute Position erarbeiten, diese in den letzten Jahren jedoch nicht mehr ausbauen. Mal sehen, ob wir bald wieder mehr von der nun französisch-chinesischen Marke hören werden.

Pressemitteilung (Klicken zum Anzeigen)

Wiko und Tinno schließen sich zusammen, um ein wichtiger Player der Mobilindustrie zu werden

Marseille, 8. Februar 2018 – Nach sieben Jahren enger Partnerschaft verkünden Wiko und Tinno ihren Zusammenschluss.

Mit diesem Schritt wird der Weg für Wiko geebnet, ein wichtiger globaler Player in der Mobilindustrie zu werden. Die französische Smartphonemarke Wiko wurde 2011 in Marseille gegründet. Das Unternehmen wurde aus einer engen Zusammenarbeit zwischen Laurent Dahan und James Lin, Vorstand der Tinno Group geboren. Sie kombinierten ihre sich ergänzenden Fähigkeiten, um eine weltweite Erfolgsgeschichte aufzubauen: auf der einen Seite Wiko mit den Marktkenntnissen, der kundenorientierten Strategie und der einzigartigen Verkaufsorganisation und auf der anderen Seite Tinno mit dem Industriewissen und Produktionskapazitäten.

Seitdem hat Tinno seine Expertise in Forschung und Entwicklung, sowie das Ingenieurwesen und die Fertigung auf vier Entwicklungs- und zwei Produktionsstandorte ausgebaut. Währenddessen hat sich Wiko in mehr als 30 Ländern weltweit etabliert und ist nun unter den TOP fünf Smartphonemarken in Westeuropa.

Wiko ist ein wichtiger Partner für die weltweiten Aktivitäten von Tinno geworden. Für beide Unternehmen war es ein natürlicher Schritt, Wiko mit der Tinno Group zu verschmelzen und damit eine noch stärkere strategische Partnerschaft zu schaffen. Das Team in Marseille, welches die einzigartige Marke, das Produkt, das Marketing und die Verkaufsprozesse definiert und entwickelt hat, wird nun von der noch stärkeren Unterstützung und größeren Agilität der Kollegen in China profitieren.

Die beiden Führungspersönlichkeiten und langjährigen Freunde werden Wiko gemeinsam zu neuen Höhen führen. Die neue Führung von Wiko besteht nun President James Lin, Senior Vice President Lauren Dahan die beiden Vice Presidents Michael Assadourian und Julien Heang.

Laurent Dahan kommentiert: „Diese Annäherung ergibt sich aus den Logiken von Anteilseignern und Industrie. Tinno war von Anfang an Wikos Partner und zusammen haben wir jetzt über 30 Millionen Nutzer in über 30 Ländern weltweit. Diese neue Ebene essentiell um die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen indem wir ihnen eine breite Palette innovativer Produkte anbieten.“

James Lin kommentiert: „Wiko ist eine großartige Marke die heute alles mitbringt um neue Konsumenten in aller Welt zu begeistern. Die verstärkte Zusammenarbeit mit Tinno bringt uns nun zügig auf eine Ebene, die es uns erlauben wird, aus Wiko weltweit eine Kultmarke zu machen.“

Wiko wird die neuesten Produkte auf dem MWC 2018 in Barcelona vorstellen. Wir freuen uns auf Sie bei unserer Pressekonferenz am Montag, 26. Februar um 16 Uhr in Halle 6 Stand 6A30 begrüßen zu dürfen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.