Wileyfox: Smartphone-Marke entgeht Pleite und plant neue Modelle

Der britische Smartphone-Hersteller Wileyfox konnte noch einmal ganz knapp der Pleite entgehen. Dank eines Lizenzierungsdeals mit dem ebenfalls britischen Unternehmen STK soll die Marke erst einmal weiterleben und bald schon neue Produkte auf den Markt bringen.

Die britische Smartphone-Marke Wileyfox, welche Anfang Februar Insolvenz anmelden musste, kann doch noch einmal aufatmen. Das ebenfalls aus Großbritannien stammende Unternehmen STK wird im Rahmen eines Lizenzierungsdeals die Markenrechte übernehmen und den Vertrieb der Swift 2-Reihe aufrecht erhalten. Verkauft werden sollen die Smartphones in Europa und Südafrika.

Android 8.1 Oreo Updates in Kürze

Auch für die Besitzer eines Wileyfox-Smartphones gibt es dank des Deals nun wieder positive Nachrichten: Alle Modelle der Swift 2-Reihe sollen bereits im Laufe der kommenden drei Wochen auf Android 8.1 Oreo aktualisiert werden und dann wieder auf dem neusten Stand sein. Auch neue Smartphones befinden sich wohl in Entwicklung und sollen in der zweiten Jahreshälfte erscheinen.

Da STK neben dem Vertrieb der Modelle auch den Kundensupport, der um einen 24/7-Chat per App ergänzt werden soll, übernimmt, ist momentan fraglich, wie viele der bisherigen Wileyfox-Mitarbeiter ihren Job behalten werden. Fest steht aber, dass uns die Android-Smartphones der Marke erst einmal weiterhin erhalten bleiben werden.

Quelle: TechRadar

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.