Windows 10: Microsoft will Updates optimieren

Microsoft möchte Windows 10-Updates in Zukunft optimieren. Das bedeutet beispielsweise, dass die Update-Downloads von Windows 10 kleiner werden.

Bei Microsoft hat man gestern in einem Blogeintrag die Unified Update Plattform vorgestellt. Ziel ist es die Updates für Windows 10 zu optimieren. Man hat von den Nutzern viel Feedback bekommen und möchte so auf die Wünsche reagieren.

Windows 10 wird zum Beispiel stromsparender bei der Suche nach Updates. Diese Änderung hat vor allem mobile Nutzer im Fokus, denn dort können Prozesse im Hintergrund die Akkulaufzeit der Geräte negativ beeinflussen.

Windows 10: Kleinere Updates geplant

Downloads sollen außerdem kleiner werden. Bei einem Update soll in Zukunft nur der Part heruntergeladen werden, der geändert wurde. Selbst bei großen Updates könnte das eine Reduzierung von knapp 35 Prozent bei der Dateigröße bedeuten.

Eine spezielle Neuerung für mobile Geräte gibt es auch noch: Das OS soll in Zukunft immer direkt auf die neueste Version aktualisiert werden. Aktuell kann es passieren, dass man mehrere (ältere) Updates installieren muss, wenn man ein paar Updates ausgelassen hat. In Zukunft erkennt Windows 10 (Mobile), welche Version ihr nutzt und welche aktuell ist und installiert alle Updates in einem Rutsch.

Windows 10 Mobile Insider werden die Neuerungen ab sofort bekommen, für den Desktop ist das Insider-Update bis Ende des Jahres geplant. Solltet ihr kein Windows 10-Insider sein, dann werdet ihr von dieser Änderung erst beim Creators-Update betroffen sein, welches im Frühjahr 2017 erscheinen soll.

via TNW

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.