Windows 10 Mobile: Wie geht es bei Microsoft nun weiter?

Die mobile Zukunft von Microsoft steht mal wieder vor einem Neuanfang und Windows 10 Mobile wird dafür nicht mehr benötigt. Doch wie geht es weiter?

Microsoft hat in letzter Zeit im mobilen Bereich nicht gerade mit guten Schlagzeilen geglänzt. Windows 10 Mobile vegetiert so vor sich hin und neue Lumia-Smartphones gibt es nicht mehr. Von einem ominösen Surface Phone ist weit und breit auch keine Meldung mehr zu sehen. Es wurde in letzter Zeit erstaunlich ruhig.

Das liegt auch daran, dass Microsoft das Windows 10 Mobile-Team vom restlichen Windows 10-Team ausgegliedert hat. Doch warum? Wird das OS eingestellt? Mehr oder weniger. Aktuelle Geräte werden zwar noch Updates sehen, doch die Zukunft des mobilen OS ist nicht mehr Windows 10 Mobile.

Microsoft arbeitet an etwas, das sich „Andromeda OS“ nennt. Das soll eine Version von Windows 10 werden, die im Grunde auf allen Geräten laufen kann. Und aktuelle Geräte mit Windows 10 Mobile werden diesen großen Schritt nicht miterleben.

Windows 10 Mobile ist eigentlich schon tot

Bei Microsoft benötigt man in Zukunft kein mobiles OS mehr, denn es wird ein OS für alle Geräte geben. Das sind gute Neuigkeiten für die Zukunft von Windows, aber eher schlechte für die letzten Fans von Windows 10 Mobile. Ihr OS wurde intern bereits für tot erklärt. Doch bis zum Ende wird es noch mal ein paar Updates geben, die aber eher Bugs beseitigen und die Sicherheit optimieren.

Für Entwickler wird es in Zukunft jedoch auch neue Schnittstellen geben und man kann davon ausgehen, dass die Entwickler das OS (Windows 10 Mobile) dann nicht mehr lange supporten werden. Der Marktanteil ist immer noch viel zu klein und es hat keine Zukunft. Zahlreiche Entwickler haben sich bereits verabschiedet und in den nächsten Monaten wird der Rest höchstwahrscheinlich noch folgen.

Kurz: Windows 10 Mobile wird weiter entwickelt, allerdings getrennt und es gibt ein Ablaufdatum. Eine Zukunft hat das OS nicht. Die mobile Zukunft von Microsoft steht mal wieder vor einem Neuanfang und der wird vermutlich in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres stattfinden. Mit einer Vorschau auf die Zukunft von Windows 10 auf mobilen Geräten kann man auf der Build 2018 im nächsten Frühjahr rechnen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Medion Akoya E4272: 14-Zoll-Convertible ab 26. September bei Aldi Süd verfügbar in Computer und Co.

Huawei Mate 30 Pro: 20 Millionen Einheiten, Bootloader und HarmonyOS in Marktgeschehen

Apple iPhone 11 (Pro): Smart Battery Case könnte noch kommen in Smartphones

Tesla Model S P100D+ defekt vom Nürburgring abtransportiert in Mobilität

Konter gegen Huawei Mate 30 Pro: Samsung wirbt mit Google-Apps in Marktgeschehen

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones

FRITZ!Box 6890 LTE und 6820 LTE erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Vivo V17 Pro mit Dual-Pop-Up-Frontkamera vorgestellt in Smartphones

simply Tarifaktion: 1 GB Datenvolumen extra in Tarife

Wie vereinbart man Technikbegeisterung mit Klimaschutz? in Kommentare