Andromeda: Microsoft plant neues Desktop-Erlebnis für Windows 10

Microsoft soll aktuell an einem Projekt namens „Andromeda“ arbeiten, mit dem man ein neues Desktop-Erlebnis für Windows 10 schaffen möchte.

Nicht nur Google arbeitet intern an einem Projekt namens Andromeda, auch bei Microsoft soll man ein solches Projekt in Planung haben. Beide Projekte haben in etwa das gleiche Ziel: Desktop und mobiles OS näher zusammenbringen.

Andromeda für Windows 10 soll ein neues Desktop-Erlebnis mitbringen, welches in erster Linie für Windows 10 Mobile interessant sein wird. Ziel ist ein „echtes und universelles“ Desktop-Erlebnis für Windows 10. Das bedeutet am Ende viele neue Funktionen für Continuum. Zum Beispiel Multi-Windows-Support, eine Taskbar mit vollem Funktionsumfang, Toast-Benachrichtigungen und mehr.

Die mobile Oberfläche von Continuum soll im Grunde wie die Oberfläche von einem Desktop-PC aussehen. Doch Andromeda ist Teil von einem noch größeren Projekt.

Vorbereitung für kommendes Surface Phone?

Das nennt sich „Composable Shell“ und verfolgt das Ziel, dass Microsoft in Zukunft wirklich nur noch ein Windows 10 für alle Geräte hat. Aktuell teilen sich zwar alle Versionen (Desktop, Xbox, Mobile, HoloLens, …) einen Kern, aber es ist nicht immer die gleiche „Windows 10-Hülle“. Das möchte man in Zukunft ändern.

Interessant ist an dieser Stelle auch, dass Windows 10 bald auf ARM-CPUs zum Einsatz kommen wird. Alles Vorbereitungen für das „Surface Phone“?

Gut möglich, dass Microsoft das Ziel hat im nächsten Jahr ein Smartphone auf den Markt zu bringen, welches dank Continuum gleichzeitig auch als vollwertiger PC zum Einsatz kommen kann. Aktuell ist Continuum noch sehr eingeschränkt. Das Lumia 950 war also vermutlich nur ein erster Ansatz, um ein „ultimatives“ Smartphone-Desktop-Gerät auf den Markt zu bringen. Ein Surface Phone, wie es immer wieder gerne genannt wird, könnte hier das nächste Level bedeuten.

Ich bin wirklich sehr gespannt, welche Pläne man bei Microsoft genau verfolgt und wie man sich in Zukunft auf dem mobilen Markt positionieren möchte. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man auf der Build 2017, die im Mai stattfinden wird, eine erste Vorschau auf die Zukunft von Windows 10 Mobile geben wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.