Wir sind Einzelfall: Reaktion auf Netzprobleme bei o2

Anfang November entschied sich Matthias Bauer die Seite „Wir sind Einzelfall“ zu gründen und dort mal die Netzprobleme von o2-Kunden zu sammeln. Der Name der Aktion kommt von Aussagen bei o2, die bei einer Beschwerde gerne von einem „Einzelfall“ sprechen und dem örtlichen Netz die Schuld geben. Doch die Meldungen häufen sich und Matthias wollte mal auf die Problematik aufmerksam machen.

Es geht bei der Aktion auch nicht darum o2 an den Pranger zu stellen, sondern die regionalen Probleme der Kunden zu sammeln. Mittlerweile ist sogar schon eine Liste mit über 6000 Fällen an o2 raus und das Unternehmen hat sich auch schon öfters dazu geäußert. Das Problem mit dem Netz ist in der Zentrale bekannt und man arbeite mit Hochdruck am Netzausbau, auch die Liste wird zur Verbesserung beitragen.

Ich selbst habe lange überlegt, ob ich über diese Aktion berichte und wenn ja in welcher Form ich das mache. Schließlich sind solche Probleme oftmals wirklich ortsbezogen und gelten nicht für die Allgemeinheit. Des weiteren bekommt man danach nicht selten „Dann wechsel doch den Anbieter“ zu hören. Doch das war für mich bisher eigentlich keine Option.

Die Probleme fingen bei mir im Sommer vereinzelt an und waren wirklich kaum spürbar, vor allem an gut besuchten Plätzen wie dem Hauptbahnhof in Mannheim oder Heidelberg (wo ich als Student mehrmals die Woche bin) hat es sich jedoch drastisch verschlechtert. Und spreche ich mit Bekannten, dann stimmen mir diese in letzter Zeit immer häufiger zu.

„Am Hauptbahnhof in Mannheim habe ich zwar vollen Empfang und mein iPhone 4 zeigt mit auch 3G an, aber ich kann nicht surfen und keine Daten abrufen. Fährt die Bahn weiter, dann geht es nach ein paar Minuten wieder.“

Das Grundproblem ist das Wachstum von Smartphones in den Städten, immer mehr Menschen gehen mobil ins Internet und die Datenmengen werden immer größer. Ich habe mich vor 2 Jahren für o2 entschieden, da sie in meiner Region den Netzausbau sehr gut vorangetrieben haben und ich hatte bis zum Sommer auch keine ernsthaften Probleme.

Außerdem hatte o2 einfach die besseren Preise.

Doch o2 hat in diesem Zeitraum anscheinend sehr viele Neukunden gewonnen (mein kompletter Bekanntenkreis ist mittlerweile dort, nur noch wenige Ausnahmen sind bei einem anderen Anbieter) und so hat sich das Blatt wieder gewendet. Auch ich habe sehr oft vollen Empfang, kann telefonieren, SMS schreiben und bekomme einfach keine Internetverbindung aufgebaut.

Bei mir auf dem Dorf ist das anders, hier habe ich 3G und vollen Empfang, kann ohne Wlan wunderbar und schnell surfen, dafür ist aber dich Gesprächsqualität miserabel. Seit dem iPhone 4S kann ich auch leider nicht mehr 3G ausschalten, doch das ist wieder ein anderes Thema.

Das ärgerliche ist jedoch auch, dass mein Vertrag im Herbst ausgelaufen wäre und ich diesen 3 Monate vorher um ein Jahr verlängert habe (mein Fehler, ich weiß). Zu diesem Zeitpunkt waren das wirklich nur geringfügige Probleme und es hat mich nicht gestört. Mittlerweile ist das für mich jedoch nicht mehr haltbar und zum aktuellen Zeitpunkt würde ich wohl wechseln.

Doch ich habe meinen Vertrag um ein Jahr verlängert und kenne mich da auch nicht besonders gut aus. Am Ende wäre es vermutlich mit Stress verbunden: Kann ich den Vertrag wegen diesen Problemen kündigen? Welchen Anbieter nehme ich? Welche Angebote gibt es für Studenten? – Das möchte ich nur ungern, aber ich stelle mir aktuell eben die Frage, wie lange der Ausbau denn dauern wird.

Wird sich das Netz schon im Januar 2012 verbessern? Wird das ein Jahr dauern? Ich weiß es nicht und o2 wird mir dazu vermutlich auch nur die Aussage „wir sind dran“ geben.

Warum also dieser Bericht? Ich möchte die Aktion „Wir sind Einzelfall“ unterstützen und denke je mehr Aufmerksamkeit diese bekommt, desto mehr wird o2 hier auch unter Druck gesetzt. Solche Probleme treten natürlich auch bei anderen Anbietern auf, ich habe jedoch das Gefühl, dass o2 hier wegen dem enormen Wachstum die größten Probleme hat.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, könnt ihr diese Probleme bestätigen? Hat sich die Situation in den letzten paar Monaten extrem verschlechtert? Wie geht ihr damit um?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.