Wunderlist integriert Dropbox-Sync

Dienste

Als erste Dienst-Integration überhaupt hat sich der To-Do-Listen-Dienst Wunderlist den Cloud-Speicher Dropbox vorgeknöpft. So lassen sich ganz bequem Dateien aus Dropbox direkt mit einem Wunderlisten-Eintrag verknüpfen.

Nicht nur der Sync in eine Richtung funktioniert, auch Dateien, die bei Dropbox geändert werden, finden ihre Aktualisierung bei Wunderlist wieder – sonst wäre es ja auch nicht wirklich synchron. Den entsprechenden Button, Dropbox-Dateien zu verknüpfen, findet sich unter den Notizen, wo Files auch direkt über Wunderlist oder Sprachdateien angehängt werden können.

Bisher funktioniert dies nur über den Web-Browser und die Android-Applikation, für iOS lässt die Funktion noch etwas auf sich warten – bald dürfte es jedoch auch hier soweit sein, vermutlich hinkt Apple da mit der Genehmigung hinterher.

Ich für meinen Teil bin großer Fan beider Dienste und freue mich dementsprechend über so einen Schritt. Wunderlist könnte natürlich auch an seiner eigenen Cloud-Speicher-Lösung festhalten, so hören sie aber stattdessen auf das, was die User wollen. Da Wunderlist konkret betont, dass es der erste, externe Dienst wäre, mit dem sie zusammenarbeiten, bin ich gespannt, was noch folgen könnte – vielleicht SoundCloud oder ein Foto-Dienst?

Quelle Wunderlist


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.