Xiaomi: Europa als Markt wichtig, doch das hat Zeit

Xiaomi hat den europäischen und den US-Markt im Visier, möchte sich aber noch etwas Zeit lassen, bis man diese großen Märkte in Angriff nimmt.

Wenn wir über ein neues Flaggschiff von Xiaomi berichten, dann ist das Fazit in der Regel durchaus positiv. Das liegt vor allem am Preis-Leistungs-Verhältnis. Doch man berichtet auch oft mit einem negativen Beigeschmack, denn die Smartphones kann man immer noch nicht so einfach im Einzelhandel in Deutschland kaufen. Klar, es gibt Wege, doch da bleibt einem meistens nur der Import.

Xiaomi kennt das Problem und möchte irgendwann auch neue Märkte erobern. Im Moment hat man aber mit den 30 Märkten, auf denen man vertreten ist, genug zu tun. Vor allem in Ländern wie Indien ist das Wachstum groß. So groß, dass man den Markt in China nicht mal mehr richtig versorgen kann. Warum dann also schon jetzt die großen Märkte in Europa angreifen, wenn man nicht liefern kann.

Xiaomi hat langfristige Pläne

So ein Schritt wäre laut Xiaomi übereilt und nicht richtig. Das Wachstum wäre eher kurzfristig und würde den langfristigen Plänen von Xiaomi schaden. Einen Weg, wie ihn beispielsweise OnePlus geht, will man nicht. Die Netzbetreiber sind, vor allem in den USA, extrem wichtig und die möchte man nicht ignorieren. Auch wenn das für Xiaomi bedeutet, dass man sich ein bisschen anpassen muss.

Xiaomi plant allerdings weiterhin 1-2 Modelle pro Jahr, die man in den meisten Ländern auf der Welt nutzen kann. Ein Mi 6 wird man von offizieller Seite aber nicht in Deutschland sehen. Xiaomi möchte auch nicht verraten, wie der Plan auf lange Sicht aussieht. Irgendwann werden wir mit Sicherheit Xiaomi-Smartphones bei Media Markt und Co sehen, doch bis dahin vergehen noch ein paar Jahre.

Funfact: Wisst ihr wofür das Mi bei den Produkten von Xiaomi steht? Für „Mobiles Internet“. Eine weitere Bedeutung ist laut Xiaomi auch „Mission Impossible“.

Quelle Engadget

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.