Zattoo: Ausländische Konten werden eingeschränkt, VPN-Nutzung blockiert

Beim Schnäppchenportal myDealz sammeln sich aktuell Nutzer, die davon berichten, dass Zattoo ausländischen Konten den Hahn (teilweise) zudreht. Das war es dann wohl mit preisgünstigem Online-TV für deutsche Nutzer. Wir haben bei Zattoo nachgefragt, was es damit auf sich hat.

Der Online-TV-Anbieter Zattoo bietet seine Dienste in mehreren europäischen Ländern an. Das ist soweit nicht ungewöhnlich. Allerdings unterscheiden sich die Preise für die Zattoo-Dienste von Land zu Land doch erheblich.

Das hat dazu geführt, dass viele deutsche oder schweizerische Nutzer zum Beispiel einen erheblich günstigeren spanischen Zattoo-Account eröffnet haben und diesen dann mit deutschen Sendern in Deutschland oder der Schweiz nutzten. Damit ist zukünftig Schluss.

Mit der folgenden E-Mail informiert Zattoo betroffenen Kunden über die anstehende Umstellung:

Hallo,

wir möchten dich über eine wichtige Neuerung bei Zattoo informieren. In den nächsten Wochen planen wir unser Angebot weiter auszubauen. Ausserdem bereiten wir uns auf das neue Recht zur grenzüberschreitenden Nutzung vor, das 2018 in allen EU-Staaten in Kraft tritt. Hierfür müssen wir jeden Zattoo-Nutzer seinem Wohnsitz-Land zuordnen.

Da du dein Abo in Spanien erworben hast, identifizieren wir dich als Nutzer in Spanien. Für dich heisst das: Ab 05. Oktober wirst du dein spanisches Abo nur noch in Spanien nutzen können.

Wir sehen aber, dass du Zattoo vor allem in der Schweiz nutzt. Daher möchten wir dir anbieten, einmalig dein Abo auf die Schweiz umzustellen. Um die Umstellung so angenehm wie möglich zu machen, geben wir dir einen 3-Monats-Gutschein Zattoo Premium für die Schweiz.

Dein Gutschein-Code:
Den Gutschein kannst du bis 25.10.2017 in der Schweiz einlösen. Die Anleitung findest du hier.

Wichtig: Mit der Einlösung wird dein Abo auf die Schweiz umgestellt und dein Abo in Spanien beendet. Bitte beachte, dass Zattoo keine VPN-Nutzung unterstützt.

Sollte das für dich nicht zutreffen oder bei Fragen wende dich bitte an unseren Kunden-Support hier.

Wir wünschen dir weiterhin viel Spass mit Zattoo
Dein Zattoo Team

Wer also ein spanischen Zattoo-Abo in Spanien erworben hat, wird zukünftig auch nur noch auf das spanische Zattoo-Angebot zugreifen können. Wie Zattoo weiterhin bestätigt, wird man zukünftig VPN- bzw. SmartDNS-Dienste aktiv blockieren. Die zeitweise Nutzung, zum Beispiel im Urlaub, soll allerdings möglich sein.

Über die aktuellen deutschen AGB von Zattoo sichert sich der Dienst dieses vorgehen ab. Darin heißt es:

5.2 Zattoo nutzt technische Maßnahmen zur regionalen Einschränkung der Dienste (Geo-Filterung). Der Nutzer verpflichtet sich, die von Zattoo hierfür eingesetzten technischen Maßnahmen nicht zu umgehen. Zugleich verpflichtet sich der Nutzer, Zugangskontrollsysteme zu kostenpflichtigen Inhalten nicht zu umgehen und/oder andere Maßnahmen zu ergreifen, um Zattoo oder Inhalte auf Zattoo unberechtigt zu nutzen.

Ob dieser Punkt auch schon immer Bestandteil der spanischen AGB war und somit betroffenen Kunden eventuell ein Sonderkündigungsrecht zusteht, kann ich aktuell nicht beurteilen.

Wir haben Zattoo um weitere Informationen und eine Stellungnahme zur Thematik gebeten. Darin wiederholt man größtenteils die Informationen aus der E-Mail an die Nutzer. Genau heißt es:

Im Januar tritt die neue EU-Verordnung zur grenzüberschreitenden Portabilität in Kraft. Es sind noch nicht alle Details klar, aber im Grundsatz wird Abonnenten von Online-Inhaltsdiensten die vorübergehende Nutzung auch im EU-Ausland ermöglicht. Dafür müssen wir aber im Vorfeld Zattoo-Kunden eindeutig einem Wohnsitzland zuordnen. Das schreibt der europäische Gesetzgeber vor. So ermöglichen wir zukünftig die grenzüberschreitende Nutzung z.B. während eines Urlaubs in Griechenland oder Spanien.

Wer sein Zattoo-Abo in Spanien erworben hatte, wird nun nur noch auf das spanische Zattoo-Angebot zugreifen können, ab 2018 auch in Deutschland. Wer sein spanisches Abo derzeit aber vor allem nutzt, um deutsche Sender zu schauen, kann sich bei unserem Support-Team melden. Wir stellen das Abo dann auf Deutschland um und gewähren (nur) für diesen Fall einen 3-Monats-Gutschein. Wir haben alle betroffenen Nutzer per E-Mail informiert.

Mich persönlich tangieren die aktuellen Umstellungen nicht, da ich Zattoo derzeit mit einem normalen deutschen Account (sehr zufrieden) nutze. Das mache ich weniger, wegen der Kosten, sondern vielmehr, aufgrund des Komforts und der Multi-Device-Ausrichtung.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.