Neues iPad unterstützt in Deutschland kein LTE

  • AutorOliver Schwuchow
    Veröffentlicht am 8. März 2012 unter Apple, Tablets #

Seit heute Nacht kann man das neue iPad auch in Deutschland vorbestellen und mittlerweile sollte der Bestellvorgang im Apple Online Store auch reibungslos funktionieren. Meine Bestellung ist heute früh raus, ich habe mich wie beim iPad 2 wieder für ein Modell mit 3G, beziehungsweise 4G, entschieden. In Deutschland bringt mir das allerdings wenig, ich kann zwar überall auf der Welt mit 3G online gehen, das neue iPad wie alle anderen als Hotspot nutzen und besitze HSPA, HSPA+ und DC-HSDPA, aber praktisch kein LTE.

Die LTE-Frequenzen vom neuen iPad bringen einem mit dem Netz von Vodafone und der Telekom nichts, denn das iPad unterstützt 700 und 2100 MHz,  für den deutschen Markt wären aber 800 und/oder 2600 MHz nötig. Wie die Telekom auf Twitter meldet ist vorerst auch keine Änderung geplant und es werden nur die amerkanischen & kanadischen LTE Frequenzen unterstützt. Mich persönlich stört das auf Grund der teuren LTE-Tarife eigentlich nicht, aber die können mit der Zeit ja auch noch günstiger werden.

Update

Bei Mac & i hat man direkt bei Apple nachgefragt und diese Aussage auch von offizieller Seite bestätigt bekommen. Diese Funktion lässt sich auch nicht durch ein Firmware-Update ändern, diese Frage kam ja auch bei einem unserer Leser auf. In Deutschland wird es also definitiv kein LTE beim neuen iPad geben.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Amazon Cyber Monday Woche 2014
Weitere Artikel zu aufrufen.