Nokia hat nun schon insgesamt 1,5 Milliarden Serie 40 Mobiltelefone verkauft

Nokia hat in São Paulo jüngst das 1.5 Milliardste Serie40-Handy verkauft. Über den Ladentisch ging hierbei ein Nokia Asha 303, welches von Mayara Rodrigues (21) erworben wurde.

Das erste Serie 40-Telefon war das gute alte Nokia 7110, welches 1999 entwickelt wurde. Seit diesem Zeitpunkt entwickelten sich die Serie40-Geräte zu sogenannten Smartphone “Lite”. Nicht zuletzt durch die Nokia Asha-Serie. 

Mittlerweile verwischen sich die Fähigkeiten der Serie 40 – Handys mit denen der modernen Smartphones und so können auch die Smartphone Lite schon mit Nokia Maps navigieren, im Netz surfen, besitzen Internet-Applikationen und noch einiges mehr.

Mary McDowell, Executive Vice President for Mobile Phones bei Nokia sagt:

Wir sind unglaublich stolz, diesen Meilenstein erreicht zu haben. 1,5 Milliarden verkaufte Geräte allein sind herausragend. Dies mit einer einzelnen Produktreihe zu erreichen, umso mehr. Vor dem Hintergrund unseres Ziels, die nächste Milliarde Menschen weltweit zu verbinden, freuen wir uns über den großen Erfolg der Serie 40-Reihe. Diese trägt dazu bei, mobile Technologien verfügbar zu machen und damit das Leben vieler Menschen zu verbessern.

Habt ihr auch schon ein Serie40-Handy von Nokia besessen? Das Nokia 7110 war vermutlich eines meiner ersten “stylischen” Handys, mit dem unglaublich großen Display und Telefonspeicher für SMS und natürlich dem Angeber-Feature, der per Federmechanismus herausschießenden Tastatur-Abdeckung etc. Lange ist’s her :-)

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Amazon Cyber Monday Woche 2014