1-2-3 Tanken stellt komplett auf Abo-Modell um

Tanken
Tanken

Seit geraumer Zeit nutze ich 1-2-3 Tanken, eine App, mit der man Spritpreise vergleichen kann. Diese stellt in Kürze alle Nutzer auf ein Abo-Modell um.

Das Abo-Modell bei 1-2-3 Tanken gibt es seit geraumer Zeit, allerdings gab es die App in der Zeit davor zum Einmalkauf. Wer damals zugeschlagen hatte, konnte die App weiterhin nutzen, ohne, ein Abo abschließen zu müssen. Damit wird bald Schluss sein, wie die Entwickler aktuell mitteilen. Dann werden mindestens 4,99 Euro pro Jahr fällig.

Die Umstellung kommt mit dem Update auf Version 2.x von 1-2-3 Tanken. Nutzer, welche das Update nicht einspielen, könnten die alte App-Version mit Premium-Features weiter nutzen. Das dürfte aber für die wenigsten eine Option sein.

Laufende Kosten zu hoch

Zu den Gründen äußern sich die Entwickler auch. Kurz: Anders sei das Ganze nicht finanzierbar. So heißt es:

Leider können wir mit einem einmaligen Kauf unsere laufenden Kosten nicht einmal ansatzweise decken. Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der App und auch der Betrieb des Serversystems erfordert einen nicht unerheblichen Arbeitsaufwand. Deshalb haben wir 1-2-3 Tanken Plus bereits 2016 auf ein Abo-Modell umgestellt. Wir arbeiten schon seit mehreren Monaten an einem großen Update für 1-2-3 Tanken, die Version 2.0.

In den nächsten Wochen werden wir die Version 2.0 veröffentlichen, die viele neuen Funktionen mit sich bringen wird. Außerdem werden wir ab dieser Version komplett auf das Abo-Modell für 1-2-3 Tanken Plus umstellen, da wir die laufenden Kosten nur mit laufenden Einnahmen decken können. Mit dem alten In-App-Kauf sind die 1-2-3 Tanken Plus Funktionen dann nicht mehr verfügbar.

Ich kann den Schritt durchaus nachvollziehen, denn 1-2-3 Tanken bietet Funktionen, die ich so noch in keiner anderen Spritpreis-App finden konnte. Das Loggen und Auswerten eines Preisverlaufs für jede Tankstelle in Deutschland oder Push-Benachrichtigungen beim Bestpreis der Woche sind auf jeden Fall sehr nett und wollen finanziert werden.

Auf der anderen Seite zeigt auch 1-2-3 Tanken nur die kostenfrei verfügbaren Daten der Markttransparentzstelle für Kraftstoffe an. Auf diese Daten kann man mit zig Apps zugreifen. Man muss also schon wirklich Freund einer App sein oder gewisse Komfortfunktionen besonders zu schätzen wissen, um ein Abo dafür abzuschließen.

‎1-2-3 Tanken
Preis: Kostenlos+

Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren, welche Spritpreis-App ihr nutzt. Eventuell finden so andere Leser in den Kommentaren einen nützlichen Tipp.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Smartphone-Angebote bei Saturn & MediaMarkt in Schnäppchen

3D-Drucker-Roundup No. 56: Halloween-Modelle, Boote aus dem 3D-Drucker in News

Huawei: 5G Indoor-Systeme gewinnen an Bedeutung in News

Ab 24. Oktober: Aldi Nord und Süd verkaufen 5 Medion-Notebooks und -Desktops in Hardware

Doogee S68 Pro: Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Sony Xperia: Android 10 dürfte für diese Modelle kommen in Firmware & OS

Marvel Phase 5: Deadpool wohl bald im MCU in Unterhaltung

Fossil Gen 5: Update für Wear OS ist da in Wearables

Google Play Store: Neue Version für Android TV wird verteilt in Unterhaltung

Saturn mit frischen Weekend Deals in Schnäppchen