196 Megabyte

196 Megabyte, dieses Datenvolumen soll jeder Deutsche Post-Paid-Kunde im Schnitt mobil (ohne LTE) pro Monat verbrauchen, zumindest mit Stand 2012. Dies lies der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. (VATM) im Rahmen der TK-Marktanalyse Deutschland 2012 ermitteln. Ein gefundenes Fressen für diverse Mobilfunkanbieter, denn mit solch einer Zahl fällt es natürlich deutlich leichter, seine mickrigen 200-Megabyte-Internetflats zu verkaufen. Der Umstand, dass in der Studie zu den Zahlen jeweils nur „Schätzung“ steht, wird eher selten erwähnt.

Mit Hinblick auf die Zukunft lassen sich aber selbst diese 196 Megabyte kaum noch halten, denn die Studie sagt auch, dass sich das Gesamtvolumen in den vergangenen zwei Jahren fast verdoppelt hat und der Nutzer durchschnittlich ein Drittel mehr Daten als im Vorjahr verbraucht. Die Informationen der Marktanalyse sind nicht uninteressant, aber auch etwas mit Vorsicht zu genießen, wer sich für das Thema interessiert, findet die komplette Studie hier als PDF-Dokument.

Dann sagt mal an, was verballert ihr so an mobilen Daten pro Monat?

196_mb_fail
via o2 Blog Danke Roberto!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.