32 KBit/s: Congstar drosselt die Drosselung

Logo_congstar_schwarz

Congstar hat die Surfgeschwindigkeit nach Drosselung in einigen Tarifen weiter reduziert. Statt 64 KBit/s gibt es nun nur noch die halbe Geschwindigkeit.

Eigentlich ist das Wort „Geschwindigkeit“ für auf 64 Kilobit pro Sekunde gedrosselte Datenverbindung ja eigentlich schon als Euphemismus zu betrachten. Nun hat man bei Congstar wohl bemerkt, dass selbst mit diesem Tempo unter Umständen einige Dienste noch nicht komplett ihren Dienst versagen und eine weitere Einschränkung der Geschwindigkeit vorgenommen.

In einigen Tarifen kann nach Erreichen des Datenvolumens damit nur noch mit einer Geschwindigkeit von 32 kBit/s gesurft werden. Aktuell sind davon „Congstar Smart“, „Allnet Flat“ und „Allnet Flat Plus“ betroffen, welche allesamt Postpaid-Tarife darstellen. Dabei sind selbst für 30 Euro im Monat für letztgenannten Tarif lediglich 1 GB an Highspeed-Volumen inbegriffen, das Surfen im D-Netz lässt man sich also teuer bezahlen.

Ganz neu ist diese Surfgeschwindigkeit allerdings nicht: Auch Vodafone versteckt im Kleingedruckten einen Hinweis auf die 32-kBit/s-Drosselung. Mit einer Datenflat werben beide Unternehmen dabei natürlich weiterhin, schneller ist es aber vermutlich, die angeforderten Websites als Paketsendung zu empfangen.

Quelle: Golem

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.