7-Zoll-Display mit 2560 x 1600 Pixeln in Japan gezeigt

Vor dem Begriff Werbebegriff „Retina“ tingelten alle Handy- und Tablet-Hersteller noch mit recht mageren Displays rum. Auch zum Launch des ersten iPad mit einer Retina-Auflösung und einer ansprechenden ppi-Zahl wurde von vielen Seiten nur geschmunzelt. Mittlerweile ist es aber so, dass die Hersteller aufrücken und teilweise auch die Fakten gegenseitig übertrumpfen. Der Hersteller Japan Display Inc. demonstrierte nun eindrucksvoll ein 7 Zoll Display, welches mit 431 ppi auch Geräten wie dem brandneuen iPhone 5 mit 326 ppi den Rang ablaufen könnte.

Das 7 Zoll Display hat hierbei eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln zu bieten. Ein ebenfalls vorgestelltes 5 Zoll Display brachte es sogar auf geschmeidige 443 ppi. Die beiden Prototypen werden im folgenden Video etwas genauer gezeigt:

Das menschliche Auge ist schon längst aus dem Rennen und erkennt keine Pixel mehr. Braucht man eine solch hohe Auflösung auf so kleinem Raum tatsächlich? Oder verteuert dieser *zensiert*-Vergleich am Ende nur sinnlos das Gerät? Was meint ihr?

via blogtogo

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5 Pro soll kommen in Gaming

Telekom: iPhone-App mit Geheimhaltungsstufe erhält Freigabe in Software

OnePlus 7T Serie: Event offiziell bestätigt in Events

LG feiert seltsames Tablet-Comeback in Tablets

Huawei: Laptops wohl bald mit Linux in Computer und Co.

Abofallen: Kunden von Mobilcom-Debitel, Vodafone und Klarmobil betroffen in Provider

House Targaryen: Spin-off von Game of Thrones geplant in Unterhaltung

Microsoft Surface Laptop 3 wird größer in Computer und Co.

Unitymedia streicht Aktivierungsgebühr erneut in Tarife

Tesla V10-Update mit YouTube, Netflix, Cuphead und mehr in Mobilität