Acer Chromebook CB5 mit Nvidia Tegra K1 CPU zeigt sich erstmals

Acer Chromebook CB5 01

Beim schwedischen Online-Händler Komplett.se ist aktuell das Acer Chromebook CB5 aufgetaucht, welches bemerkenswerterweise mit einem Tegra-Chip von Nvidia gelistet wird.

Bisher dominierten Intel-Chips eindeutig das Geschehen in den Chromebooks und auch Samsung konnte mit den Exynos-Prozessoren Fuß im Chromebook-Bereich fassen. Nun will offenbar auch Nvidia mit dem Tegra K1 in diesen Bereich vorstoßen. Laut dem Online-Retailer wird das CB5 mit einem Nvidia Tegra K1, vier GB RAM, einer 32 GB großen SSD und schließlich einem 13,3“ großen HD-Display ausgestattet sein. Des Weiteren finden sich auf den Bildern Ports für eine 3,5 mm Klinke, Ethernet sowie zwei USB-Buchsen (mutmaßlich USB 3.0).

Nachdem die Sichtung des CB5 publik wurde, hat der Händler übrigens auch Details zur technischen Ausstattung und den Preis entfernt, die Bilder bleiben allerdings weiterhin online. Diese sehen darüber hinaus sehr plausibel aus, weswegen ich davon ausgehe, dass es sich hier nicht um Fakes handelt. Genannt wurde übrigens auch ein Verfügbarkeitsdatum zum ersten August hin, allerdings kann es sich hier natürlich auch um einen Platzhalter handeln.

Während ich von Exynos-Prozessoren in Chromebooks nicht allzu überzeugt bin, warte ich gespannt darauf, wie sich Nvidias Tegra K1 in einem Chromebook schlagen wird und ob es hier einen Konkurrenten zu den Intel-CPUs geben könnte. Das Acer Chromebook CB5 dürfte wohl einer der ersten Vertreter mit dem neuen Nvidia-Chip werden, darüber hinaus sieht das Netbook auch optisch vielversprechend aus. Theoretisch könnte uns hier also ein durchaus sehr solides Chromebook erwarten, was ich tatsächlich sehr spannend finde.

[galleria]

[/galleria]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung