Acer Swift 5: Neuauflage mit Intel Tiger Lake-Prozessoren angekündigt

Acer Swift 5 2

Acer legt das Swift 5 neu auf und kündigt damit eines der ersten Notebooks mit den Prozessoren der 11. Intel Core i-Generation an. Bis zum Marktstart im vierten Quartal des Jahres muss allerdings noch einige Zeit vergehen.

Acer setzt bei der Neuauflage des Swift 5 wieder auf ein 14 Zoll großes FullHD-Touch-Display, das aber noch einmal geringere Displayränder besitzt. So beträgt die Screen-To-Body-Ration nun 90 Prozent, wodurch das Design auch noch einmal aufgewertet wird.

Die Prozessoren im neuen Acer Swift 5 (2020) entspringen der Intel Tiger Lake-Generation und bringen daher die neue Intel-Grafikeinheit auf Basis der Xe-Architektur mit. Reicht einem diese nicht aus, kann das Notebook auch alternativ in Varianten mit einer zusätzlich verbauten GeForce MX350 erworben werden. Dazu gibt es stets bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und eine maximal 1 TB große PCIe-SSD.

Acer Swift 5 1

Wie seine Vorgänger fällt auch das Acer Swift 5 (2020) mit seinem Gehäuse aus Magnesium-Lithium und Magnesium-Aluminium sehr leicht aus. In der Version mit einem 40 Wh starken Akku soll es unter 1 Kilogramm wiegen und mit dem größeren 56 Wh-Akku bringt es geringfügig höhere 1,06 Kilogramm auf die Waage.

Unter den Anschlüssen des Notebooks werden sich USB 3.2 Gen 2 und Thunderbolt einer bislang noch nicht spezifizierten Version befinden. Funkverbindungen werden per Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.0 unterstützt.

Acer Swift 5 (2020) kostet ab 1.099 Euro

Obwohl das Acer Swift 5 (2020) schon jetzt angekündigt wurde, wird es erst im 4. Quartal 2020 erscheinen. Je nach Konfiguration sollen die Preise dann ab 1.099 Euro starten.

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.