Adobe Photoshop Express für Windows Phone ausprobiert

Adobe Photoshop Express Windows Phone (1)

Bildbearbeitung direkt am Smartphone ist nicht erst seit heute ein Thema. Das Nokia Kreativ-Studio, iPhoto oder auch simple Filterprogramme wie Instagram spielen immer größere Rollen. Doch wer Bildbearbeitung am PC kennt, der weiß dass es am Smartphone, insbesondere bei Modellen mit herausragenden Kameras einige Knackpunkte bei der direkten mobilen Bildbearbeitung gibt. Zum einen ist bei den meisten Programmen ein nondestruktives Arbeiten nicht möglich. Das heißt ihr bearbeitet ein Bild, aber die Manipulationen sind nicht einzeln Umkehrbar oder das Original wird nicht beibehalten.  Des weiteren ist das genau Arbeiten an vielen Mobilgeräten entweder aufgrund der geringen Displaygröße oder aber aufgrund von Wurstfingern nicht wirklich machbar. :P

Nichts desto trotz hat gestern Abend die Photobearbeitungssoftware Adobe Photoshop Express Einzug in den Microsoft Store und somit auf eure Windows Phone Geräte gehalten. Für mich Grund genug, mir die Software am Lumia 1520 anzusehen, denn dort bietet auch das große Display theoretisch genug Platz zum Arbeiten.

Adobe Photoshop Express Windows Phone (2)

Nach Installation der kostenlosen Software habt ihr die Möglichkeit Bilder direkt aus der Bibliothek zu importieren oder von der Kamera aus aufzunehmen. Über den Reiter „Looks“ könnt ihr einfache Filter über eure Bilder legen, so wie man das zum Beispiel von Instagram kennt. Es stehen kostenfrei 23 Filter zur Verfügung, so genannte „Premium Looks“ können als In-App Kauf für 2,99 €uro freigeschaltet werden. Außerdem steht euch der „Schnellkorrektur“-Button zur Verfügung ebenso wie ein „Rückgängig machen“ Knopf. Damit lassen sich Filter sehr schnell anpassen oder wieder entfernen.

[galleria]Adobe Photoshop Express Windows Phone (3)

Adobe Photoshop Express Windows Phone (4)

Adobe Photoshop Express Windows Phone (5)

Adobe Photoshop Express Windows Phone (6)

Adobe Photoshop Express Windows Phone (7)[/galleria]

Geht man über das einfache Filter-Spiel hinaus, steht einem eine ganze Palette an Werkzeugen zur Verfügung. Das Beschneiden von Lichtern ist da ebenso enthalten, wie Nachschärfung oder Rauschreduktion. Weiterhin lassen sich eure Bilder begradigen, drehen, spiegeln und zuschneiden. Außerdem enthält die Software noch eine Rote-Augen funktion, mit der sich rotgeblitzte Augen aus Bildern entfernen lassen. Das Arbeiten in Ebenen ist leider hier nicht enthalten, so hätte man mehr Spielraum für selektives und nondestruktives Arbeiten gehabt. Dafür ist Adobe Revel mit an Bord und ermöglicht schnelles unkompliziertes Teilen und Speichern von Bildern auch aber nicht nur innerhalb des Adobe Ökosystems.

Zusammengefasst bietet Adobe Photoshop Express auf Windows Phone nur unwesentlich mehr Funktionen als Beispielsweise das Nokia Kreativstudio und steht auch leider nur ab der Windows Phone Version 8 zur Verfügung. Dennoch macht das Arbeiten mit diesem Tool Spaß und den Mehrwert zu anderer Software merkt man am deutlichsten bei der Rauschreduzierung oder Tools wie dem Nachschärfen oder Nachsättigen. Gehört für mich also definitiv auf euer Windows Phone.

[galleria]Adobe Photoshop Express Windows Phone (8)

Adobe Photoshop Express Windows Phone (9)

Adobe Photoshop Express Windows Phone (10)

Adobe Photoshop Express Windows Phone (11)

Adobe Photoshop Express Windows Phone (12)

Adobe Photoshop Express Windows Phone (13)[/galleria]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.