+Agent G – Google Plus-Status mit Twitter, Facebook und identi.ca teilen

Nach wie vor hat Google die APIs zu Google Plus nicht freigegeben, dennoch gibt es inzwischen viele Möglichkeiten, seinen Status auch zu anderen Netzwerken weiterzuleiten. Eine sehr komfortable Möglichkeit ist +Agent G, welches so ziemlich brandneu am Markt ist. Hier gilt es, einfach seine Accounts jeweils mit dem Dienst zu verbinden, um dass dann die entsprechenden Inhalte auch zu den anderen Netzwerken weitergeleitet werden.

Für die Einrichtung, müsst ihr auf dieser Seite euch jeweils mit den entsprechenden Account anmelden, um den Zugriff für +Agent G zu gewähren. Rechts oben findet ihr den jeweiligen Button dafür. Ist dies getan, gilt es nun Google Plus mit +Agent G zu verbinden. Dafür müsst ihr Agent G auf Google Plus in eure Kreise aufnehmen, nun könnt ihr den Code welcher euch auf der Agent G-Seite angezeigt wurde, auf Google Plus als Status abschicken, diesen aber nur mit dem Agent G-Kontakt teilen.

Wartet jetzt einfach ein paar Sekunden ab, drückt dann immer mal auf der Seite „Refresh this page“, irgendwann dürfte es dann geklappt haben und die Seite sollte wie folgt aussehen. Es müsste jetzt jeweils ein grünes Häkchen vor „Connected to Facebook“ und „Account associated with“ angezeigt werden. Das Ganze müsst ihr jeweils für alle anderen Dienste ebenfalls wiederholen.

Wenn alles geklappt hat, sollten nun die Nachrichten, die ihr auf Google Plus mit dem Kontakt Agent G teilt, auch in euren anderen Netzwerken ankommen. Übrigens, es genügt nicht den jeweiligen Status an einen Kreis zu schicken in welchem sich Agent G befindet, ihr müsst ihn zu einem neuen Beitrag immer als einzelne Person hinzufügen, wenn ihr diesen zu den anderen Netzwerken weiterleiten wollt. Dies ist aber ja nur ein Handgriff, der nicht wirklich kompliziert ist und in einer Sekunde gemacht ist.

Nur einen Gedanke habe ich noch, Google löscht derzeit unechte Profile, davon könnte Agent G auch früher oder später betroffen sein. Dann funktioniert der Dienst natürlich nicht mehr.

Vielen Dank an Poapfel, für diesen Tipp!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

YouTube streicht webbasierte TV-Oberfläche in Unterhaltung

Google Assistant: Android-App mit mehr aktiven Vorschlägen in Dienste

Tchibo mobil: Jubiläums-Tarif mit 7 GB Daten für 14,99 Euro in Tarife

Joyn: Chromecast-Unterstützung ist da in Unterhaltung

Samsung Galaxy One: S- und Note-Branding ab 2020 vereint? in Smartphones

Google Pixel 4: Drittes 5G-Modell? in Smartphones

Xiaomi Mi 9 Pro und Mi Mix 4 kommen im September in Smartphones

Huawei Mate 30: Pressebilder vom ganzen Lineup in Smartphones

3D-Drucker-Roundup No. 51: Darth Inhaler, IFA und der Ortur 4V1 3D-Drucker in Devs & Geeks

Verrückt: Spotify auf dem Xiaomi Roborock Saugroboter in Anleitungen