Aiaiai TMA-2: H05-Headband macht Kopfhörer kabellos

Die dänische Marke Aiaiai bietet mit dem TMA-2 schon seit einiger Zeit modulare Kopfhörer an, deren Aufbau in einem Online-Konfigurator zusammengestellt werden kann. Nun möchte man die Optionen um das H05-Headband erweitern, welches den Kopfhörern eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone ermöglicht.

Im Online-Konfigurator von Aiaiai konnte sich bislang jeder die zu ihm am besten passende Ausführung der Aiaiai TMA-2 zusammenstellen – eine Option fehlte allerdings. Mit dem neuen H05-Headband soll nun auch eine Bluetooth-Option für die modularen Kopfhörer hinzukommen und auf Wunsch auch alte Modelle mit dieser Funktion erweitern. Seit gestern wird die Produktion des Bluetooth-Headbands über Kickstarter finanziert, wobei bislang bereits über 220.000 der geforderten Summe von 300.000 dänischen Kronen, was ungefähr 40.300 Euro entspricht, zusammenkamen.

Akkulaufzeit von 16 Stunden

Das H05-Headband wird ganz einfach an den beiden Klinkenbuchsen des Aiaiai TMA-2 angebracht und kann daraufhin per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden. Dabei unterstützt es den qualitativ hochwertigen aptX-Standard und versorgt die Kopförer selbstverständlich mit Strom. Die Akkulaufzeit liegt trotz der außergewöhnlichen Konstruktion angeblich bei guten 16 Stunden. Ist der Akku einmal leer, wird er per USB Typ C einfach wieder aufgefüllt.

Solltet ihr bereits einen Aiaiai TMA-2 besitzen oder die Anschaffung eines solchen planen, könnt ihr das Projekt ab sofort auf Kickstarter unterstützen. Für ungefähr 80 Euro erhaltet ihr das H05-Headband, welches zukünftig ca. 110 Euro kosten soll. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, schon ab ca. 148 Euro eine Wireless-Version der TMA-2 zu erstehen. Ausgeliefert werden sollen die Vorbestellungen im Mai 2017.

Aiaiai H05 auf Kickstarter unterstützen

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.