Alcatel OneTouch: Kommen zukünftig Android-Smartphones unter dem Palm-Brand?

Palm_Logo_2

Während das webOS-Betriebssystem seit einiger Zeit schon von LG weiterentwickelt wird, gehörten die Rechte am Markenname Palm bisher weiterhin HP. Nun scheint sich Alcatel OneTouch jedoch die Rechte an der Brand gesichert zu haben, sodass in Zukunft eventuell wieder Palm-Smartphones erscheinen könnten.

Blickt man einige Jahre zurück, zählten die Palm-Smartphones mit dem webOS-Betriebssystem zu den erfolgreichsten Geräten auf dem Markt. Nachdem die Marke 2010 von HP übernommen wurde, scheint sie nun einen neuen Besitzer gefunden zu haben. Ein Dokument, welches im Internet gesichtet wurde, bestätigt, dass „Wide Progress Global Limited“ die Rechte an dem Markennamen Palm erworben hat.

Was das Ganze nun mit Alcatel OneTouch zu tun hat? Nun ja, Nicolas Zibell, Vice-President bei Wide Progress Global Limited, ist gleichzeitig auch in einer hohen Position für Alcatel OneTouch tätig. Die Firma könnte somit lediglich eine Vorratsgesellschaft darstellen, welche das Ziel besitzt den eigentlichen Käufer zu decken. Bestätigung findet diese Annahme dadurch, dass die Wide Progress Global Limited derzeit lediglich die Rechte an der Marke Palm besitzt.

Darüber, was Alcatel OneTouch nun mit den Rechten an der Marke Palm plant, kann aktuell nur spekuliert werden. So könnte man eventuell einige Smartphones zukünftig auch über den neuen Brand verkaufen, wobei Palm schon so lange nicht mehr aktiv am Markt ist, dass der ehemals gute Ruf einiges an Präsenz eingebüßt haben dürfte. Mal sehen, ob wir zukünftig in Europa oder den USA wieder Palm-Smartphones auf dem Markt sehen werden.

Quelle: USPTO via: Webosnation

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.