Allview P6 Pro: Einsteiger-Smartphone mit 3.140 mAh Akku vorgestellt

Allview_P6_pro

Mit dem P6 Pro erweitert die rumänische Smartphone-Marke Allview ihr Portfolio an Modellen für den schmalen Geldbeutel. Das Gerät, welches vor allem mit seinem 3.140 mAh großen Akku beeindrucken soll, wird ab dem 25. November zum Preis von 149 Euro ausgeliefert werden.

Beim neuen Allview P6 Pro handelt es sich um ein klassisches Einsteiger-Smartphone mit einem 5 Zoll großen HD-Display. Angetrieben von einem nicht weiter spezifizierten 1 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor besitzt das Gerät 1 GB Arbeitsspeicher sowie einen erweiterbaren internen Speicher mit einer Kapazität von 8 GB. Die beiden verbauten Kameras lösen jeweils mit 8 und 5 Megapixeln auf, Videos können lediglich in HD-Auflösung aufgenommen werden. Zu guter Letzt kommt als Android-Version 5.0 Lollipop zum Einsatz, der 3.140 mAh Akku von Sony sorgt aber zumindest dafür, dass das Smartphone irgendwie aus der Masse heraus sticht.

Allview_P6_Pro_2_

Das Dual-SIM-fähige Allview P6 Pro, welches LTE nach Cat 4 unterstützt, kann ab sofort im Online-Shop des Unternehmens zum Preis von 149 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung wird planmäßig am 25. November beginnen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech

Samsung Galaxy Tab S6 LTE im Test in Testberichte

Finanzbranche: Zahlen zur Digitalisierung in Fintech