Amarid Case: Kohlefaser-Schutzhülle für das iPhone 7 ausprobiert

Das Amarid Case

Das Unternehmen „Pitaka“ hat ein Amarid Case für verschiedene Smartphones entworfen. Ich habe mir die Version für das Apple iPhone 7 angeschaut.

Ich konnte eine Kohlefaser-Schutzhülle für das iPhone 7 ausprobieren, zu der ich euch meine Eindrücke schildern möchte. Es handelt sich um das Amarid Case von Pitaka. Die Versprechen des Herstellers klingen erstmal alle toll. Das Case ist ultraleich, ultradünn und ultrastabil. Ziemlich viel ultra, für ein Stück Kohlefaser, welches um die 40 Euro kostet. Doch in der Praxis weiß das Case zu überzeugen.

Zunächst einmal ist die Hülle wirklich sehr leicht, sie wiegt nur ca. 8 Gramm und ist 0,65 mm dünn. Von der Dicke fühlt sie sich etwas so an, wie diese günstigen Ultra Slim-Cases, die leider aber nur wenig Schutz bieten.

Das Case sitzt auf dem iPhone 7 nahezu perfekt. Das Gerät rastet sicher und fest ein und die Kanten sind schön abgerundet, aber dennoch spürbar. Aussparungen für die Knöpfe des iPhone sind vorhanden und die Kamera ist durch einen kleinen Ring geschützt.

Wer kennt noch das Motorola RAZR i? Das gute Stück habe ich noch hier rumliegen und finde bis heute dessen Kevlar-Rückseite ziemlich gelungen. Exakt dieses Kevlar-Feeling bringt das Amarid Case mit. Es wirkt sehr fest und solide und fühlt sich mit seiner leicht matten Oberfläche sehr gut an.

Die Beschaffenheit lässt sich schwer mit anderen Hüllen vergleichen, es fühlt sich weder an wie Kunststoff, noch wie Metall oder Leder, es ist einfach eine „eigene“ Haptik, welche die Kohlefaser aufweist.

Pitaka gibt an, dass es sich um „kugelsicheres Material“ handelt. Ich hoffe, ihr seht mir nach, dass ich dies nicht getestet habe. Ich kann immerhin bestätigen, dass es sehr stabil wirkt. Kurz: Ich habe noch nie eine so dünne Hülle gesehen, die so stabil ist. Das bringt mich auch zum Fazit meines kleinen Tests.

Das Amarid Case gefällt mir richtig gut, sogar besser als mein bisheriger „Thin Fit“-Favorit von Spigen. Einfach, weil es kaum aufträgt und dennoch sehr stabil ist. Preislich bin ich weniger begeistert, ca. 40 Euro für ein Case sind eine Ansage.

Aus Mangel an Alternativen für derartige Hüllen und den Eigenschaften des Cases geht der Preis gerade noch in Ordnung, aber ist auf jeden Fall grenzwertig. Dennoch: Das Amarid Case ist ein klarer Tipp, wenn man eine Abneigung gegen dicke Smartphone-Hüllen hat.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung