Amazon Dash Button kommt nach Deutschland

Amazon bringt den Dash Button ab sofort nach Deutschland. Dieses kleine Zubehör vereinfacht die Ein-Klick-Bestellung von Produkten.

Im Grunde ist der Dash Button schnell erklärt: Geht der Vorrat zu Neige, einfach den Knopf drücken. Anschließend wird die Bestellung automatisch durchgeführt, inklusive Prime-Zustellung.

Dash Button kommuniziert über WLAN

Der Knopf ist dabei über WLAN verbunden und ist mit wiederverwendbaren Klebebändern und einem abnehmbaren Haken ausgestattet. Nach der Auftragserteilung werden die Produkte, das Lieferdatum und der Preis bestätigt. Kunden können dann ihre Bestellung überprüfen, ändern oder stornieren.

Ab heute können Amazon Prime-Mitglieder die Dash Buttons von verschiedenen Marken bestellen, die da wären:

Ariel, Avery Zweckform, biozentrale, Brabantia, Caffè Vergnano 1882, Cesar, Cottonelle, Derwent, Diadermine, Dreamies, Durex, EUKANUBA, Finish, GBC, Gillette, HERMA, Kleenex, NERF, Nobo, Oral-B, Pedigree, Persil, PLAY-DOH, Power Point Energy Drink, Rexel, Sagrotan, Schwarzkopf, Sheba, Somat, Veet, Whiskas und Wilkinson.

Zwar kostet ein Button 4,99 Euro, allerdings wird er bei Benutzung rechnerisch kostenfrei. Kunden erhalten mit ihrer ersten Bestellung nämlich den Kaufpreis von 4,99 Euro wieder gutgeschrieben.

Der Dash Button kann ab sofort unter amazon.de/dashbutton bestellt werden.

Dash Replenishment Service (DRS)

Außerdem ist der Amazon Dash Replenishment Service (DRS) ab sofort verfügbar. DRS ist ein Cloud-basierter Dienst, der es Geräteherstellern ermöglicht, ihre netzwerkfähigen Geräte über Schnittstellen so aufzurüsten, dass sie automatisch Waren nachbestellen können.

Zu den Geräteherstellern, die DRS bereits integrieren, gehören Bauknecht, Brother, Bosch und Siemens Hausgeräte, Grundig, Kyocera und Samsung. Die DRS-Schnittstellen sind offen und verfügbar für die Integration in alle netzwerkfähigen Geräte.

Weitere Informationen gibt es unter amazon.de/drs.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung