Amazon Echo: Online ausprobieren mit dem Alexa Skills Testing Tool

Amazons Sprachassistent Echo ist bisher nur in den Staaten verfügbar. Testen kann man ihn hierzulande dennoch, online.

Sprachassistenten sind seit Siri zum Trend geworden. Der nächste Schritt ist das Smart Home. Amazons Variante für die Heimautomation heißt Echo und ist samt Hardware leider nur in den Staaten verfügbar. Interessierte hierzulande können sich aber zumindest einen ersten Eindruck verschaffen.

Über die Internetseite www.echosim.io erreicht man das „Alexa Skills Testing Tool“. Ihr benötigt dafür einen Browser der WebRTC für Mikrofone unterstützt. Es funktionieren Chrome, Firefox und Opera (Safari nicht). Das Programm versteht allerdings nur Englisch und antwortet auch so. Dafür benötigt es Zugriff auf euer Mikrofon und außerdem auf einen Amazon-Account (hier genügt ein deutscher).

Während das Konzept von Alexa eigentlich vorsieht „always on“ zu sein und per Hotword aktiviert zu werden, haltet ihr hier ein Mikrofon-Symbol gedrückt und könnt dann Fragen stellen. Die Frage nach dem Wetter in Bremerhaven oder der Befehl eine Pizza zu bestellen laufen natürlich noch ins Leere, da eine deutsche Datenbank nicht hinterlegt ist. Wie das ganze dann mal funktionieren könnte, seht ihr in folgendem Video:

Das ganze basiert auf einer Arbeit von Sam Machin während eines Hackathons 2015. Er brachte uns Alexa mit Twilio auch schon aufs Smartphone.

Aufgrund fehlender „Smart Devices“ in meinem Netzwerk, konnte ich natürlich ganz viele Funktionen nicht testen. Aber man bekommt einen Eindruck wie das in Zukunft funktionieren könnte. Und um mehr soll es ja auch erstmal gar nicht gehen. Ich finde das eine ganz spannende Angelegenheit, gerade wo Amazon nun SDK und API für Entwickler zur Verfügung gestellt hat. Somit dürfen wir mit allerlei Hardware rechnen die Alexa integrieren wird, vielleicht ja auch bald hierzulande.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung