Amazon Fire TV: Massenspeicher-Unterstützung und mehr per Systemupdate

Hardware

Gute Nachrichten für alle Amazon-Kunden, die einen Fire TV oder in Kürze einen Fire TV Stick ihr eigen nennen, denn ein großes Systemupdate steht an.

Wie Amazon heute verkündet, wird man den beiden Smart-TV-Lösungen ein Systemupdate spendieren, welches nützliche neue Funktionen mitbringt. Noch ist das Update nicht hierzulande verfügbar, nachdem die Verteilung in den USA angelaufen ist, sollte das aber wie üblich in Kürze der Fall sein. Die neue Systemversion bringt (endlich) die Massenspeicher-Unterstützung auf den Fire TV, Nutzer können also per USB externe Festplatten und Co. nutzen, um den internen Speicher zu erweitern. Für große Apps bzw. Spiele eine klasse Sache, denn 8GB interner Speicher können schon mal eng werden.

Amazon Fire TV Stick: Verkauf startet in Deutschland24. März 2015 JETZT LESEN →

Weiterhin wird man zukünftig die Fire-TV-Hardware auch in Hotelzimmern und weiteren Netzwerken betreiben können, die eine zweite browserbasierte Absicherung des WiFi- bzw. Internetzugangs nutzen. Auch die Unterstützung für drahtlose Bluetooth-Kopfhörer wird mit dem Update Einzug halten. Weitere Verbesserungen sind die Möglichkeit, den PIN „versteckt“ einzugeben, damit anwesende Kinder ihn nicht mitbekommen, die Unterstützung für Prime-Music-Playlisten und neue Kurzwahloptionen, um die Fire-TV-Geräte in den Standby zu versetzen oder das Display Mirroring zu starten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.