Amazon wird an fünf Standorten bestreikt

Amazon-Header

Die Gewerkschaft ver.di hat wieder zu Streiks beim Online-Versandhändler Amazon aufgerufen. Diesmal sind fünf Standorte vom Ausstand betroffen.

Bereits seit längerer Zeit streiken Amazon-Mitarbeiter, um eine bessere Bezahlung durchzusetzen. Während die Mitarbeiter der Ansicht sind, im Einzel- und Versandhandel tätig zu sein, bezahlt Amazon nach Tarifvertrag der Logistikbranche. Mit einem weiteren Streik möchten die Angestellten der Forderung nun Druck machen.

Betroffen vom Streik sind bereits seit heute Nacht die Standorte Leipzig und Bad Hersfeld, am Morgen folgten auch Graben, Werne und Rheinberg. Die Arbeit soll teilweise am Dienstag, spätestens jedoch am Mittwoch wieder aufgenommen werden. Auch im Weihnachtsgeschäft könnte es Streiks geben.

Quelle: heute.de

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Volksbanken: Schneller bezahlen mit digitalen Karten in Fintech

LTE für die Berliner U-Bahn in Provider

Amazon Fire TV Blaster vorgestellt in Unterhaltung

OnePlus 3(T): Ein letztes Android-Update in Firmware & OS

Samsung Galaxy S10 Lite kommt wohl mit Flaggschiff-Spezifikationen in Smartphones

Xiaomi: Neues Mi Band im Dezember in Wearables

Apple iOS 13.2.3: Probleme mit App-Updates im Store in Firmware & OS

Spotify mit neuer Podcast-Playlist in News

ROG Phone II: Ultimate und günstige Strix Edition ab sofort vorbestellbar in Smartphones

Honor Watch Magic 2: Erste Bilder sind da in Wearables