Amit Singhal von Google hat seinen eigenen „Star Trek“-Badge

Bei Google zu arbeiten hat viele Vorteile, als hoher Mitarbeiter kann man zum Beispiel auch mal sein eigenes Wunsch-Gadget entwickeln und bauen lassen.

Amit Singhal von Google wollte schon immer so einen Communicator wie aus dem Film Star Trek haben, den man sich einfach nur an den Pulli knipsen und der dann als ultimative Eingabequelle dienen kann. Als Mitarbeiter von Google hat er jedoch den Vorteil, dass fähige Mitarbeiter so ein Gadget bauen können. Gesagt, getan.

In einem durchaus interessanten Bericht von Time (lesenswert) wird das kleine Gadget als eine Art „Star Trek“-Badge beschrieben. Es ist über Bluetooth mit dem Smartphone (oder anderen Geräten) verbunden und reagiert im Grunde nur auf die Spracheingabe. Die entsprechende Arbeit wird dann am Endgerät vollbracht.

Erinnert mich an den Motorola Hint, nur eben als Geek-Version für den Pulli. Das Gadget hat die Testphase allerdings nicht verlassen und ist wohl exklusiv für die Mitarbeiter des Unternehmens gedacht. Ob es für solche Gadgets eine Nachfrage gäbe, ist sowieso offen. Auf der anderen Seite, könnte man die Badges den eigenen Wünschen anpassen und selbst gestalten, wäre das sicher eine Idee. Ich könnte mir das als eine Kombination aus Mode-Accessoire mit Nutzen vorstellen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.