AMP Project will es so: iOS 11 teilt keine AMP-Links

Apple setzt in iOS 11 eine Vorgabe des Accelerated Mobile Pages Project um. Dadurch werden aus AMP-Links wieder normale Links.

Accelerated Mobile Pages sind Websites, die für mobile Geräte optimiert wurden und, statt vom eigentlichen Server des Betreibers, aus einem Google CDN ausgeliefert werden. Durch einige strenge Vorgaben können diese Seiten sehr klein gehalten werden und laden sehr schnell. Das hat aber auch Nachteile, denn der Nutzer surft genau genommen eine Website-Kopie an, die bei Google lagert und nicht die richtige Website.

Beim Teilen von solchen URLs soll nach Vorgaben des Accelerated Mobile Pages Project hingegen die normale URL zur Original-Seite genutzt werden. Das setzt Apple in iOS 11 auf Bitten der AMP-Entwickler um.

Just wanted to clarify that we specifically requested Apple (and other browser vendors) to do this. AMP’s policy states that platforms should share the canonical URL of an article whenever technically possible. […]

Teilt man unter iOS 11 also zum Beispiel einen Link zu einer AMP-Seite aus Safari in iMessage, wird dieser automatisch in die Original-URL umgewandelt.

mobiFlip.de unterstützt die Accelerated Mobile Pages in vollem Umfang. Weiterführende Informationen zur Technologie findet ihr beim AMP Project.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.