Amphetamine schickt den Mac nicht in den Schlaf

Wer schon immer mal seinen Mac ohne Unterbrechung aktiv lassen wollte, kommt über Tools, wie KeepingYouAwake nicht herum. Eigentlich wollte ich genau davon berichten, wurde dann aber in den Kommentaren des verlinkten Artikels auf Amphetamine aufmerksam gemacht.

Das Prinzip hinter der App Amphetamine ist das selbe, nur ist die App dabei deutlich umfangreicher! Auch mit Amphetamine kann über ein kleines Icon in der Menübar eingestellt werden, wie lange macOS daran gehindert werden soll, den Mac in den Schlaf zu schicken. Mit nur wenigen Klicks können hier unter anderem Stunden und Minuten eingestellt werden.

Amphetamine
Preis: Kostenlos

Aber Amphetamine kann noch viel mehr!

  • Mac und die Festplatten wach halten
  • Stunden und Minuten-Intervalle als Dauer festlegen
  • Mac wachhalten, wenn festgelegte Apps laufen
  • Aktivierung/Deaktivierung für festgelegte Zeiten definieren
  • Aktivierung bei Verbindung mit festgelegtem WiFi
  • Hotkeys
  • Auto-Deaktivierung wenn der Akku einen bestimmten Wert erreicht
  • Bildschirmschoner zulassen oder deaktivieren
  • uvm.

Dabei ist die App völlig kostenlos und damit ein kleiner Geheimtipp. Ich persönlich musste ernsthaft überlegen, warum mein Mac dauerhaft aktiv sein müsste, aber auf Twitter wurde mir unter anderem genannt, dass Dropbox & Co. einen größeren Sync-Auftrag beispielsweise sonst unterbrechen könnten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.