Android 2.2 „Froyo“ auf dem HTC Magic – Die xda-Developers machen’s möglich

Seitdem Android 2.2 „Froyo“ auf der Google I/O vorgestellt wurde, tummeln sich im Internet Spekulationen darüber, welches Android-Smartphone ein Update auf die neuste Version erhalten wird. Das Nexus One und die meisten aktuellen HTC-Androiden wie das Desire oder das Droid Incredible werden auf jeden Fall „Froyo“ erhalten. Aber die Android-Smartphones der ersten Generation, darunter das HTC Magic, werden offiiziell wohl nie ein Update bekommen. Inoffiziell ist durch die große Root-Community aber viel möglich. Das zeigt auch ein Video, das nun veröffentlichte wurde: Android 2.2 auf dem Magic. Möglich gemacht haben das die xda-Developer.

Wie in der kurzen Zeit nicht anders zu erwarten war, funktionieren viele grundlegende Dinge noch nicht. Damit meine ich WiFi, GPS, Lautsprecher sowie die Kamera. Auch stürzt jedes Mal der Browser ab, wenn man versucht, den Flash Player auf dem Magic zu installieren. Also bleibt uns dieses neue Feature (noch) vorenthalten. Jetzt aber zu den guten Dingen. UMTS funktioniert genauso wie das Telefonieren und die LED-Benachrichtigung. Auch ist der Android Market aufrufbar. Außerdem funktioniert die Notifications-Bar, die auf den Homescreens ganz oben zu finden ist.

Insgesamt ist diese Version von „Froyo“ sicherlich noch nicht ganz alltagstauglich. Wer aber einfach mal ein bisschen am „gefrorenen Yoghurt“ schnuppern will, kann das mit dieser ROM machen. Last but not Least: Hier ist das Video!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.