Android 9.0: Gestensteuerung immer noch nicht optimal

Android P Pixel Header

Google führt mit Android 9.0 auch eine neue Gestensteuerung ein und ich werde auch nach mehreren Monaten immer noch nicht so ganz warm mit dieser.

Eine der besten Neuerungen beim iPhone vom letzten Jahr: Die Gestensteuerung. Seit dem ich diese nutze, wünsche ich mir das Ende der (Touchscreen-)Buttons. Als Google also Android P präsentierte und dort eine entsprechende Steuerung zeigte, war ich positiv überrascht. Wirkte erst wie eine Kopie vom iPhone X, aber das ist egal.

Die Gestensteuerung bei Android 9.0 sieht so aus: Hochwischen, um zur Ansicht mit den geöffneten Apps zu gelangen (Multitasking) und noch etwas weiter wischen, wenn man die Übersicht der Apps sehen möchte. Doch das war es im Grunde auch schon.

Es gibt weiterhin einen Home-Button, mit dem man zum Homescreen gelangt und auch der Zurück-Button wird eingeblendet, wenn er benötigt wird. Die Zeile mit dem Home-Button ist außerdem immer zu sehen, im Grunde ist also nur der Multitasking-Button verschwunden. Auf Wunsch kann man diese Steuerung auch deaktivieren.

Genau genommen ist es also gar keine Gestensteuerung, Google hat einfach nur der Multitaskingansicht eine neue Option spendiert, den viereckigen Button bekommt man aber schnell zurück. Genau genommen muss man die neue Bedienung sogar erst noch aktivieren, denn nach dem Update findet man weiterhin die alte Steuerung.

Viele werden daher sicher weiterhin die alte Steuerung für Multitasking bei Android P nutzen, denn Platz auf dem Display spart man mit der neuen auch nicht.

Android 9.0: Google nutzt das Potential nicht

Finde ich ehrlich gesagt schade, denn da hätte ich mir von Android P etwas mehr mit der Zeit erhofft. Die Bedienung mit dem Wischen funktioniert mittlerweile zwar super (am Anfang hat es bei mir immer wieder geruckelt), doch die Art der Bedienung wurde in der Betaphase nicht optimiert. Es blieb bei dieser einen Wischgeste.

Nun ist die letzte Beta vor der finalen Version von Android 9.0 veröffentlicht worden und das heißt, dass Google auch nichts mehr ändern wird. Ich denke auch nicht, dass man solche grundlegenden Dinge dann mit Android 9.1 oder Android 9.2 (falls es solche Updates geben wird) ändert. Das bleibt nun so bis Android 10 kommt.

Ich habe in der Testphase von Android P auch immer wieder hin und her gewechselt, also zwischen der „alten“ und „neuen“ Bedienung und bin am Ende doch bei der neuen geblieben. Ich hätte mir mehr gewünscht, aber es ist am Ende besser als nichts.

Nun hoffe ich aber, dass Google die Gestensteuerung ausbaut und 2019 mit dem nächsten Major-Update (Android Q?) auf das Level des iPhone X bringt. Dann können sich die anderen Hersteller wie OnePlus auch die Entwicklung von einer eigenen Bedienung sparen und wir hätten einen einheitlichen Standard bei Android.

Im Moment haben wir diesen nicht und ich denke, dass die anderen Android-Partner daher weiter an ihren eigenen Lösungen arbeiten werden. Schade, das Potential ist da, Google hat es aber meiner Meinung nach nicht mit Android 9.0 genutzt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.