Android P: Das ist neu, erste Beta kommt heute für 7 Smartphones

Google Android P Header

Google hat heute wie erwartet die erste Beta von Android P im Rahmen der I/O 2018 vorgestellt. Sie wird noch heute für 7 Smartphones online gehen.

Vor genau zwei Monaten veröffentlichte Google die erste Developer Preview von Android P. Es handelte sich dabei um eine Alpha-Version, welche nur für Entwickler gedacht war und auch nicht so einfach installiert werden konnte.

Nun folgt die zweite Developer Preview und das ist gleichzeitig auch die erste Beta, welche man sich bei Interesse recht simpel einem Android-Smartphone installieren kann. Unterstützt werden die Pixel-Modelle, das Sony Xperia XZ2, das Nokia 7 Plus, das OnePlus 6, das Oppo R15, das Xiaomi Mi Mix 2S und das Essential Phone.

Das dürfte der größte Beta-Test von Google sein, den es jemals gab. Und für die erst Public Beta von Android P kann man sich auf dieser Seite von Google anmelden.

Android P: Gesten für neue Bedienung

Im Fokus steht ein neues Design mit neuen Bedienelementen und wie erwartet wurden die Gesten angekündigt. Man wischt also nach oben und kommt damit in eine neue Multitasking-Ansicht. Die Tabs in dieser Übersicht sind übrigens „live“, man kann also damit interagieren (zum Beispiel ein Wort aus einer Nachricht kopieren).

Mit einem weiteren Wisch nach oben gelangt man zur App-Übersicht. Mit einem Wisch nach links und rechts (unten) kann man auch zwischen Apps hin und her wechseln.

Der Home-Button ist weiterhin „da“ und lässt sich auch klicken, sieht nun nur anders aus. Ebenso wie der Zurück-Button, es fehlt lediglich der Multitasking-Button.

Android P Multitasking

Ebenfalls bei Android P mit dabei: Ein Machine Learning Kit für Entwickler, AI wird zum Akkusparen genutzt, AI wird für intelligente Vorschläge genutzt (eine Suche nach der Adresse für euer Zuhause bringt euch mit einem Klick auf Wunsch direkt zur Navigation in Maps) und vieles mehr, was Google mit dem Buzzword „AI“ kombiniert.

Auf der anderen Seite steht die neue Funktionen „Dashboard“, welches euch die Zeit anzeigt, die ihr mit dem Gerät und gewissen Apps verbracht habt. Damit will Google dafür sorgen, dass eure Wahrnehmung in diesem Bereich besser wird.

Kurz: Ihr sollt weniger Zeit auf Instagram und Co verschwenden.

Was aber auch möglich ist: Die Zeit für eine App einschränken. Zum Beispiel nur 30 Minuten Facebook pro Tag. Eine Neuerung, die vor allem Facebook freuen wird, die ja alles versuchen, um die Nutzer so oft und so lange wie möglich in der App zu halten.

Android P App Wechsel

Sieht nach einem interessanten Update aus. Google möchte uns mit AI und der ein oder anderen Anpassung beim User Interface helfen, dass wir unser Smartphone weniger, beziehungsweise effektiver nutzen. Bleibt nur das Update-Problem, wobei ich es sehr interessant finde, dass direkt heute 7 Geräte die Beta erhalten werden.

Samsung, als weltweit größter Android-Hersteller, ist jedoch nicht dabei.

Weitere Details gibt es auf der offiziellen Webseite von Android (kommt noch) und in einem wirklich guten Artikel und Video von The Verge. Google hat ihnen die exklusive Chance gegeben die Beta von Android P vorab anzuschauen und das folgende Video fasst die wichtigsten Neuerungen eigentlich ganz gut zusammen.

Wir werden euch in den kommenden Tagen und Wochen natürlich mit weiteren Details zu Android P versorgen und schauen uns das auch erst mal in Ruhe an.

PS: Natürlich gab es heute noch keinen Namen und keine Versionsnummer. Ich gehe davon aus, dass die Nummer noch in der Beta-Phase enthüllt (und Android 9.0 sein) wird, den Namen bekommen wir dann aber erst kurz vor dem Release.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.