Android: Die Geschichte im Video

Mit 5.0 Lollipop veröffentlichte Google zuletzt die aktuellste Iteration des mobilen OS, welches in den letzten Jahren so erfolgreich wurde. Ein Grund für The Verge, auf die letzten Jahre zurückzublicken.

Gerade wenn man auf die erste öffentliche Version 1.5 Cupcake aus dem Jahr 2008 zurückblickt, hat sich bei Android eine ganze Menge getan. Es gab einige komplette Redesigns, mit 3.0 Honeycomb eine Tablet-spezifische Version (die Google recht schnell wieder vergessen machen wollte) und und und. Mit 2.0 Eclair führte Google damals eine kostenlose Navigationssoftware ein, 4.0 Ice Cream Sandwich brachte mit dem Holo-Interface eine moderne Oberfläche auf Smartphones und für 4.4 KitKat ging man eine Partnerschaft mit Nestle ein.

Nun führte man zuletzt den Sprung auf Android 5.0 Lollipop durch und hier zeigt sich, was Google mit dem Betriebssystem vorhat: Das Material-Design soll User-Interfaces geräteübergreifend sowohl am Mobile-Device, als auch im Web, bei Wearables, TVs und in Autos vereinheitlichen und mit den entsprechenden Android-Ausführungen will Google mit dem Betriebssystem praktisch überall Einzug halten im technischen Alltag der User.

Android hat also einige Wandlungen und Weiterentwicklungen durchgemacht und ich finde es schlichtweg beeindruckend, in welche Richtungen sich das alles entwickelt hatte und entwickeln wird. Ich für meinen Teil bin auf jeden Fall, wie sicherlich auch die Meisten unter euch, gespannt auf die Zukunft.

Für mich persönlich war Android damals der Einstieg in die Welt der Mobile-Devices. Während ich zuvor bereits Symbian und Co. mitbekommen habe, überzeugte mich dann doch erst Android, als ich mir das HTC Desire HD kaufte. Die nächsten Jahre waren bestimmt vom Flashen verschiedenster CustomROMs, emotionalen Ausbrüchen (vor allem meines zeitweise toten Nexus 4 wegen – Stichwort „Red Light of Death“) und einer ganze Menge toller Devices. Welche Erinnerungen verbindet ihr denn mit Android?

Quelle The Verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.