Android for Work: Google möchte an den Arbeitsplatz

Android for Work Header

Google hat ein neues Projekt namens „Android for Work“ gestartet, mit dem man die Milliarden Android-Geräte irgendwie an den Arbeitsplatz der Menschen bringen möchte. Passend dazu gibt es ein paar Extras.

Los geht es mit Profilen für die Arbeit. Die IT-Abteilung eines Unternehmens kann die Apps auswählen, die der Nutzer für die Arbeit braucht. Diese können überwacht werden, auf das private Profil kann man aber nicht zugreifen. Es wird außerdem auch eine offizielle App geben, die zum Beispiel eine sichere Mail-App, einen sicheren Kalender und mehr beinhaltet. Diese steht für Nutzer ohne ein Gerät mit Android 5.0 Lollipop zur Verfügung.

Android for Work Partner

Hinzu kommt ein eigener Play Store, der sich Google Play for Work nennt und in dem nur Apps für die Arbeit angeboten werden, die ebenfalls von der IT im Unternehmen überprüft werden können. Hinzu kommt ein Paket mit Apps für die Produktivität. Google hat sich außerdem ein paar Partner geschnappt, mit denen man dieses Projekt vorantreiben möchte. Weitere Informationen gibt es im Android-Blog und auf der offiziellen Webseite von Android for Work.

Android for Work Geräte

Ebenfalls neu ist ein Blogeintrag zum TeamWork 2015, zu dem es auch noch ein hübsches Video gibt. Google möchte also verstärkt im Arbeitsmarkt mit seinem Android-Portfolio angreifen und wir dürfen davon ausgehen, dass wir hier im Laufe des Jahres noch weitere Ankündigungen sehen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.