Android L bietet erleichterte Bedienung für Farbenblinde

android l farbenblinde

Über einige Features der neuesten Android-Version mit derzeitigem Namen „L“ hatten wir hier im Blog ja bereits berichtet. Heute zeigte sich eine weitere Neuigkeit, die für einige Menschen tatsächlich sehr sinnvoll sein könnte. Es handelt sich dabei um Optionen zur Unterstützung Farbenblinder.

Die Einstellungsmöglichkeiten zur erleichterten Bedienung sind schon länger in Android verfügbar. So kann zum Beispiel die Bildschirmlupe aktiviert werden, um Inhalte größer darzustellen und so besser erkennbar zu machen, auch  eine Untertitel-Option stand bereits zur Verfügung. Für Android L arbeitete man zudem an einem Assistent für Farbenblinde.

Insgesamt bietet man gleich sechs verschiedene Möglichkeiten, die Darstellung für Farbenblinde zu optimieren. Das System passt, wenn aktiviert, automatisch alle auf dem Display dargestellten Farbtöne so an, dass diese für Farbfehlsichtige besser erkennbar sein sollten. Wie dann bspw. der Homescreen aussehen könnte, ist im Screenshot gut erkennbar.

android l farbenblinde beispiel

Insgesamt dachte man in Android L an die Fehlsichtigkeiten:

  • Deuteranomalie (Rot-Grün-Schwäche)
  • Protanomalie (Rot-Grün-Schwäche)
  • Tritanomalie (Blau-Gelb-Schwäche)
  • Deuteranopie (Grünblindheit)
  • Protanopie (Rotblindheit)
  • Tritanopie (Blaublindheit)

Praktisch ist zudem auch, dass die Farbtöne in Screenshots originalgetreu erhalten bleiben. Sie werden also nicht verändert, damit solche Screenshots problemlos mit anderen geteilt werden können, die nicht an der selben Farbenblindheit leiden. Auch ein Modus zum Invertieren der Farben ist mit an Bord, was beispielsweise unter direkter Sonneneinstrahlung bessere Lesbarkeit ermöglichen kann.

Es ist immer positiv, wenn Unternehmen auch an Minderheiten unter den Nutzern denken. So begrüße ich den Schritt sehr, eingeschränkten Nutzern unter die Arme zu greifen, wie man es ja auch im echten Leben immer wieder tun sollte.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.