Android M kommt mit eigenem Dateimanager für USB-Medien

Firmware und OS

Die kommende Android-Version „M“ wird einen eigenen, kleinen Dateimanager mit sich bringen, um die Dateien von angeschlossenen USB-Geräten zu öffnen.

Neben vieler bereits bekannten Funktionen liefert Android M auch eine Funktion mit, die die Nutzung von USB on-the-go deutlich komfortabler gestalten dürfte. War zum Durchstöbern der Dateiliste des USB-Sticks bisher stets die Installation eines File Managers aus dem Google Play Store nötig, entfällt dies unter Android M.

Nach Verbindung eines USB-Speichermediums per entsprechendem Adapter ploppt in der Benachrichtigungsleiste direkt ein „Erkunden“-Button auf. Dieser öffnet den neuen Datei-Manager und erlaubt entweder das Öffnen oder Löschen von Dateien oder aber das Kopieren in den Download-Ordner des Smartphones.

Aktuell scheinen lediglich Medien mit FAT32-Dateisystem unterstützt zu werden. Besonders interessant dürfte der neue Dateimanager dann werden, wenn erste USB-Sticks mit Typ-C-Stecker erhältlich sind und so kein Adapter mehr von Nöten ist.

via smartdroid Quellen: YOUTUBE REDDIT


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.