Neue Zahlen zur Android-Verteilung

android_verteilung_04_13_chart

Google hat mal wieder neue Zahlen zur aktuellen Android-Verteilung veröffentlicht und in diesem Zusammenhang direkt noch eine Änderung bezüglich der Datenerhebung bekannt gegeben. Während man bisher Kontakte zu Google-Servern getrackt hat, wird man in Zukunft Zugriffe auf Google Play tracken, um die Verteilung zu berechnen. Man erhofft sich davon noch genauere Daten.

Beginning in April, 2013, these charts are now built using data collected from each device when the user visits the Google Play Store. Previously, the data was collected when the device simply checked-in to Google servers.

Von der Verteilung her schaut das ganze schon etwas besser aus, allerdings sind immer noch knapp 40 Prozent der Geräte mit Gingerbread unterwegs. Dies werden vor allem Einsteigersmartphones sein, die nach und nach aussterben und nicht mehr mit einem Update rechnen brauchen. Android Ice Cream Sandwich kommt immerhin auf 29,5 Prozent und Android Jelly Bean kann bereits 25 Prozent für sich verbuchen.

android_verteilung_04_13

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Assistant bald mit personalisierten Nachrichten in Dienste

Nebula Capsule Max Beamer ausprobiert in Testberichte

Gigaset GS195LS: Senioren-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Teufel Airy True Wireless sind offiziell in News

Amazon Echo Show 8 im Test in Testberichte

Google Play Store: Einblicke in die App-Empfehlungen in Dienste

Phoenix: Xiaomi-Flaggschiff mit 120 Hz, 60 MP und mehr in Smartphones

ING: Mit Google Pay zahlen und 10 Euro erhalten in Fintech

Eine Milliarde Dollar: Apple Campus in Texas in Marktgeschehen

CATAN: Das nächste AR-Spiel von Niantic? in Gaming