Android VR: Googles VR-Headset soll nächste Woche gezeigt werden

Google plant für die kommende Entwicklerkonferenz I/O, die am 18. Mai in San Francisco startet, angeblich die Präsentation eines eigenen VR-Headsets.

Erst gestern hatten wir hier eine Meldung zu Android VR, bei der ich, wie andere auch, davon ausgegangen bin, dass es sich dabei um einen Ableger von Android für VR-Headsets handelt. Es könnte sich aber tatsächlich um eine eigene VR-Brille von Google handeln. Diese soll nämlich definitiv kommende Woche gezeigt werden.

Es ist unklar, ob die Brille jetzt am Ende Android VR heißen wird, oder das OS. Oder ob es überhaupt eine Android VR-Version von Android geben wird. Sicher scheint so langsam aber, dass das Thema VR eine große Rolle auf der I/O 2016 spielen wird und Google die Präsentation eigener VR-Hardware geplant hat.

Von der Qualität soll das Headset von Google nicht an die Rift von Oculus oder die Vive von HTC heran kommen, aber es handelt sich ja auch um ein Headset, welches ohne einen PC funktioniert. Vermutlich steckt in der Brille einfach die Technik eines Smartphones. Die VR-Brille soll aber besser, als die Gear VR von Samsung sein.

Persönliche Vermutung: Es wird eine neue Version, ähnlich wie Android Wear oder Android Auto, von Android geben. Diese wird Google auch anderen Herstellern zur Verfügung stellen und diese wird sich Android VR nennen. Passend dazu wird uns Google ein eigenes Headset zeigen, welches einen anderen Namen bekommt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung