Android Wear: Nützliche Infos auf dem virtuellen Ziffernblatt mit WatchMaker

 

Watchmaker

Auf dem Markt tummeln sich mittlerweile schon eine ganze Reihe an Smartwatches mit Android Wear. Ob eckig, rund, aus Metall oder Plastik – da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es gibt sehr viele Dinge, die mit der Uhr mittlerweile erledigt werden können:

  • Musik steuern
  • Kalender-Anzeige
  • Navigation
  • Spiele

Info

In meinem Testbericht zur LG G Watch R habe ich unter dem Punkt „Wofür eigentlich?“ eine detaillierte und viel größere Liste an möglichen Funktionen aufgelistet.  

Eine Hauptfunktion der smarten Uhr bleibt aber natürlich die Anzeige der Uhr. Ein so großes Display wäre aber für „nur die Uhr“ viel zu schade. Deshalb gibt es Apps wie den WatchMaker.

WatchMaker Watch Faces
Preis: Kostenlos+

Mit dieser Anwendung können sehr viele Daten auf super stylische Art zusätzlich dargestellt werden. Neu dabei ist eine Art 3D-Ansicht, die es ermöglicht je nach Haltung der Uhr via Gyroskop das Ziffernblatt zu bewegen. Schrittzähler und mehrere Zeitzonen, wie auch eine mittlerweile funktionierende Wettervorhersage und spezielle 3D-Effekte und auch curved Text und vieles, vieles mehr.

Der Entwickler arbeitet unglaublich eifrig an dem Projekt und es kommen bald alle zwei Tage neue Funktionen hinzu. Die App selbst ist dabei kostenlos in Google Play erhältlich. Wer möchte kann aber auch gern die Premium-Version erwerben, um den Entwickler bei seiner Arbeit zu unterstützen.

Seit ein paar Wochen unterstützt WatchMaker nun auch den Upload der erstellten Watchfaces auf Facerepo.

Facerepo round

Facerepo square

Hier gibt es schon eine unglaublich große Auswahl an virtuellen Ziffernblättern.

Facerepo →

Für mich eine toller Spielplatz, um selbst dann noch die eine oder andere Korrektur am Watchface vorzunehmen, damit alles genau so ist, wie man es selbst gern haben möchte. Was waren oder sind für euch die Gründe PRO oder CONTRA Smartwatch?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Alexa steuert IKEA-Jalousien in Smart Home

Congstar Prepaid: Die Datenpässe sind da in Tarife

Huawei Mate 30 Pro im Test: Eine Woche im Alltag in Testberichte

Disney+ legt guten Start hin in News

Honor V30: Aston Martin wohl ein Partner in Smartphones

Abonniere mobiFlip bei reddit in Internes

Apple: Neue iPhone-Hüllen und Watch-Armbänder in Zubehör

EMUI 10: Huawei P30 Pro erhält Update auf Android 10 in News

Amazon Music Unlimited: 4 Monate für 0,99 Euro in Schnäppchen

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 550 neue LTE-Sender im Oktober in Telefónica