Andy Rubin tritt als Android-Chefentwickler zurück

Andy-RubinAndy Rubin tritt als Android-Chefentwickler zurück. Bisher arbeitete er offiziell in der Position des Vice President of Engineering bei Google, diese Stelle übernimmt nun Sundar Pichai, der bisher Senior Vice President für Chrome und Apps war. Das heizt natürlich die Gerüchte über eine mögliche Neuausrichtung bzw. Zusammenführung von Android und Chrome OS an. Rubin verlässt seine Position auf eigenen Wunsch, Google CEO Larry Page dankt ihm für seine Arbeit. Welche Stelle er zukünftig bei Google antritt, bleibt erstmal unklar. Rubin, der allgemein als Vater von Android angesehen wird, kann auf über 750 Millionen aktivierte Android-Geräte und über 25 Milliarden App-Downloads zurückblicken.

Quelle Google

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Tesla plant wohl „Track Mode“-Paket in Mobilität

Google Maps: Melden-Funktion wird ausgebaut in Software

Motorola Moto G8 Play zeigt sich in Smartphones

Fitbit will Feature der Apple Watch einbauen in Wearables

OnePlus 8 Pro: So sieht es wohl aus in Smartphones

EMUI 10: Honor Play bekommt kein Update in Firmware & OS

Nvidia Shield TV kommt auch als Stick in Unterhaltung

Motorola Razr kommt wohl im November in Events

Nvidia Shield TV Pro mit Android TV bei Amazon entdeckt in Unterhaltung

Dank VIMpay: Fidesmo Pay startet in Deutschland in Fintech