App-Indexierung für die Google-Suche wird ausgeweitet

App-Indexing

Bereits im Oktober 2013 hatte Google das sogenannte „App Indexing“ vorgestellt und aktuell verkündet das Unternehmen, diese Funktion in weiteren Sprachen gestartet zu haben – auch in Deutsch.

Google ermöglicht es somit ausgewählten Partnern Inhalte, die auch in Apps verfügbar sind, in der (mobilen) Google-Suche leicht abgeändert indexieren zu lassen, denn diese werden dann mit einem Button versehen, der die dazugehörige App auf dem Endgerät öffnet. Interessierte Entwickler können sich hier für den Service anmelden bzw. finden dort weitere Infos dazu. In der Praxis erfolgt die Umsetzung mit einem Link im Kopfbereich einer Webseite und den entsprechenden Anpassungen in der App. Finde ich recht nützlich.

[embedly http://googlewebmastercentral.blogspot.ie/2014/05/app-indexing-in-more-languages.html]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

MediaMarkt: Automat tauscht alte Smartphones gegen Geschenkkarte in Handel

waipu.tv mit drei neuen Sendern in Unterhaltung

Huawei Mate 30 Pro: Kein Verkauf in Deutschland geplant in Marktgeschehen

YouTube-Masthead kommt auf Fernsehgeräte in Dienste

DxOMark passt sein Bewertungssystem an in News

Škoda CITIGOe iV ab 20. September bestellbar in Mobilität

Xiaomi Mi A3 startet in Deutschland in Smartphones

Google Assistant erhält zweite Stimme in Dienste

Amazon Music HD 90 Tage gratis testen in Audio

Huawei Band 4 Pro könnte bald kommen in News