[App] Remember the Milk – Schatz, hast du nicht etwas vergessen?

So oder so ähnlich hört es sich bei mir fast täglich an. Gesegnet mit einem Gedächtnis von der Wand bis zur Tapete, bin ich leider nicht in der Lage mir alle meine ToDo’s gut zu merken. Aber wozu hat man ein Smartphone. In meinem Fall, ein Milestone.

Nun gibt es optisch mehr oder weniger schöne Apps, sogenannte ToDo Lists oder Task-Manager, die einem die Arbeit erleichtern. Man startet die App, trägt eine Aufgabe ein, je nach Komfort des Programmes gibt es noch Erinnerungen zum Fälligkeitsdatum, oder Widgets für die letzten 5 Aufgaben. Wenn man nun allerdings eine Aufgabe am Telefon erhält, muss man sich diese auch immer erst erstellen, und wenn man gerade im Stress ist, wird sie schnell vergessen. Selbes Ergebnis: „Schatz, hast du nicht etwas vergessen?

Hier kommt Remember The Milk (RTM) zum Einsatz. RTM verwaltet aufgaben auf einer Webapplikation welche ihr entweder durch das Webfrontend erreicht, oder eben durch eine dazugehörige Applikation aus dem Android Market. Durch die Verwaltung der Aufgaben auf einem Zentralen Server bieten sich dem Anwender nun viele Möglichkeiten, die einem kleinen Ticketsystem fast schon ähnlich sind.

Nicht nur das Erstellen, Terminieren, Priorisieren und verwalten von Aufgaben in diversen Listen ist möglich, sondern eben auch das Einsenden von Aufgaben durch Dritte ist eine der vielen Einsatzgebiete. Dazu erhält jeder Account eine Inbox, wie bei einem Emailaccount, mit einer Emailadresse wie etwa [username+123abc@rmilk.com]. An diese Email-Adresse können jetzt alle, denen sie bekannt ist Aufgaben einfach per Mail erstellen. Dazu lassen sich recht einfach Fälligkeitsdaten und Prioritäten durch Abkürzungen im Mailtext vergeben.

Eine Mail kann dann wie folgt verfasst werden:

  • An: username+123abc@rmilk.com
  • Betreff: Mike anrufen!

Text:

  • Priorität: 1
  • Fälligkeit: Montag 8 uhr
  • Wiederholung: täglich
  • Dauer: 2 Stunden
  • Ort: Büro
  • URL: https://www.mobiflip.de

Diese Angaben lassen sich auch per Shortcut ansprechen, ebenso ist es möglich der Aufgabe noch eine Notiz mit zu geben, oder sie in eine bestimmte Liste einspeisen zu lassen. Der Account ist in zwei Varianten erhältlich. Zum einen der „Free Account„, welcher volle Funktionalität bietet und eben gratis ist.

Will man diese Aufgaben jetzt auch noch von seinem Android-Smartphone oder dem iPhone verwalten lassen benötigt man einen Pro-Account. Dieser kostet $ 25 USD, das sind in etwa 17 €uro und er ist 1 Jahr lang gültig. Man ist also mit 5 Cent am Tag dabei, was sich meiner Meinung nach vollstens lohnt. Es gibt natürlich auch Gratis-Apps die einen mit dem RTM-Account verbinden, jedoch bieten diese nicht den vollen Funktionsumfang, oder aber laufen derzeit nicht stabil wie etwa „Milchkaffee“ für Android.

Download der App im Android Market. Was nutzt Ihr für Termine und Dinge, an die Ihr denken wolltet?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.