Apple: Bald kein Reparaturservice für das iPhone 4 mehr

Berichten zufolge wird Apple ab dem kommenden Monat keine Reparaturen für das iPhone 4 und weiter Produkte mehr anbieten.

Regelmäßig aktualisiert der Konzern die Liste der eigenen Hardware mit „obsolet“-Status erhalten. Für betroffene Nutzer bedeutet dies das Ende von möglichen Reparaturen direkt durch den Hersteller, was gegen entsprechende Bezahlung bislang noch möglich ist. Der japanischen Seite Macotakara zufolge werden im November folgende Produkte auf die Liste gesetzt:

  • iPhone 4
  • Macbook Air 13″ (Generation 2010)
  • AirPort Extreme (3. Generation)
  • Time Capsule (2. Generation)

Bereits jetzt dürfte sich eine Reparatur der vier Produkte direkt beim Hersteller altersbedingt kaum noch gelohnt haben. Dennoch wird es natürlich auch nach November noch möglich sein, bei anderen Reparaturwerkstätten eine Reparatur obiger Produkte in Auftrag zu geben. Nur der Apple-Support kann dann nicht mehr weiterhelfen.

via AppTicker

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple: iOS 13 und watchOS 6 sind da in Firmware & OS

Porsche Design Huawei Mate 30 RS offiziell vorgestellt in Smartphones

Huawei Vision: 4K-Fernseher mit Quantum-Dot-Technologie angekündigt in Unterhaltung

Nintendo Switch Lite im Test in Testberichte

Huawei Watch GT 2 angekündigt in Wearables

Huawei Mate 30 (Pro) offiziell vorgestellt in Smartphones

Kuleana: Werde per App zum Nachhaltigkeits-Superheld in Gaming

Ortur 4 V1 3D-Drucker ausprobiert in Testberichte

Netflix: Das sind die Oktober-Neuheiten 2019 in Unterhaltung

Xiaomi Black Shark erhält Update auf Android 9.0 Pie in Hardware