Apple: Batterieaustauschprogramm für iPhone 5 verlängert

apple_iphone_5_header

Seit August 2014 gibt es das Austausch-Programm für defekte iPhone-5-Akkus auch in Deutschland. Bis zum 01. März 2015 sollten Kunden Zeit haben, dies in Anspruch zu nehmen. Aktuell hat Apple diese Frist verlängert.

Das Austauschprogramm galt ursprünglich bis 24 Monate nach iPhone-Erwerb, mindestens aber bis zum 1. März 2015. Jetzt hat Apple die Rahmenbedingungen geändert und gibt an, dass das Programm für betroffene iPhone 5-Batterien drei Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel gültig ist. Was genau der Grund dafür ist, ist unklar. Eventuell sind einfach noch so viele Geräte im Einsatz, dass man eine gewisse Kundengruppe nicht im Regen stehen lassen möchte.

Auf einer speziellen Unterseite bei Apple können Kunden prüfen, ob ihr iPhone 5 betroffen ist und erhalten alle benötigten Informationen. Die betroffenen iPhone 5-Geräte wurden zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft und fallen in einen bestimmten Seriennummernbereich. Bei positiver Rückmeldung wird vor einer etwaigen Reparatur allerdings noch einmal überprüft, ob der Akku tatsächlich vom Problem betroffen ist.

Dieser Check kann wahlweise bei einem autorisierten Apple-Service-Provider oder nach Terminabsprache im Apple Store erledigt werden. Ist es einem nicht möglich, einen dieser Orte aufzusuchen, wird auf den Kontakt zum technischen Support hingewiesen.

Danke „TheFrank“ und Tobi!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.