Apple feiert Rekordquartal

Apple Iphone X Test9

Apple hat am gestrigen Abend die Quartalszahlen für den Zeitraum Oktober bis Dezember veröffentlicht und man feiert mal wieder ein Rekordquartal.

Q4 2017 (erstes fiskalisches Quartal 2018 für Apple) war mal wieder ein Rekord. Mit einem Umsatz von 88,3 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 21,1 Milliarden Dollar konnte man sich nicht nur im Vergleich zum Vorjahresquartal steigern, es ist erneut das beste Quartal in der Geschichte von Apple.

Apple nannte wie immer konkrete Verkaufszahlen: Vom iPhone konnte man 77,3 Millionen Einheiten verkaufen, vom iPad 13,2 Millionen Einheiten und bei den Macs waren es 5,1 Millionen Einheiten. Bei den iPhones waren es 900.000 Einheiten weniger im Vergleich zum Vorjahr, bei den iPads 100.00 mehr und bei den Macs waren es 300.000 Einheiten weniger im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Ein Rückgang bei den iPhones also, doch das kommuniziert Apple nicht wirklich, in der Presseerklärung konzentrierte man sich auf den besseren Umsatz und Gewinn, den man vor allem dem iPhone X verdankt, das seit Release im November das beste verkaufte iPhone jede Woche war. Von konkreten Verkaufszahlen hat sich Apple schon lange verabschiedet, wir wissen also nicht wie viele Einheiten es waren.

Apple Watch Series 3 sorgt für Wachstum

Das gleiche gilt auch für die Apple Watch, die man weiterhin in eine Kategorie mit AirPods, Beats und Apple TV packt. Diese Kategorie wuchs 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und die Watch hatte darauf einen großen Einfluss. Apple sagt, dass doppelt so viele Einheiten der Series 3, wie im Vorjahresquartal von der Series 2 verkauft wurden. Was heißt das in Zahlen? Das bleibt ein Geheimnis.

Mich würden ja auch mal konkrete Zahlen zum Apple TV interessieren, der Set-Top-Box wurde gestern allerdings keine große Beachtung geschenkt.

Der Bereich „Service“ wächst ebenfalls weiter, Apple hat nun über 240 Millionen zahlende Kunden, ein Plus von 30 Millionen im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Die Zahlen von Apple zeigen: Es wird immer schwieriger den Umsatz und Gewinn von Jahr zu Jahr zu steigern, denn es werden immer weniger Smartphones gekauft. Das ist der Grund, warum ein iPhone X so viel kostet und warum ein Nachfolger mit Sicherheit nicht günstiger (eher teurer) sein wird. Mehr Gewinn trotz weniger verkauften Einheiten, diesen Ziel gilt es für Apple 2018 einzuhalten.

Und was ist mit Apple Pay? Das kommt nach Brasilien. Deutschland wartet weiter. Weitere Details aus dem Konferenzgespräch mit Tim Cook gibt es bei MacRumors.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.