Apple hat mehr Geld als die USA?

Wie die financialpost vorgestern berichtet, hätte der Apple-Konzern aktuell mehr Geld als die USA. Genauer gesagt wird von Bargeldreserven gesprochen. Diese liegen derzeit bei Apple um die 75,876 Milliarden US-Dollar und bei den USA um die 73,768 Milliarden US-Dollar. Wobei man dazu sagen muss, dass der Wert für Apple sich aus  freier Liquidität und handelbaren Wertpapieren zusammensetzt. Wie schnell letztere an Wert verlieren können, muss ich wohl keinem sagen.

Klingt erstmal heftig, denn gerade mit Hinblick auf die aktuelle Diskussion zur Anhebung der Schuldengrenze in den USA, macht man sich über diese Aussage so seine Gedanken. Der Knackpunkt in diesem Fall ist die Bezeichnung Bargeldreserven, welches für Mittel steht, die man sofort ausgeben könnte, also auf der Kante hat.

Vergessen bzw. nicht erwähnt wird dabei, dass die USA vor Deutschland die größten Goldreserven eines Staates der Welt hat. Derzeit so um die 8133 Tonnen Gold, was nach aktuellem Kurs einen Gegenwert von schlappen 460 Milliarden US-Dollar macht.

Klar, Gold ist nicht so schnell als Zahlungsmittel am Markt verfügbar bzw. so zu gebrauchen wie  Geld, aber diesen kleinen aber wichtigen Fakt sollte man schon bedenken. Zwar hat die USA auch mächtig Schulden, aber auch eine Volkswirtschaft hinter sich, welche diese trägt. Am Ende glaubt noch jemand, Apple hat mehr Sicherheiten als die USA im Rücken.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung