Apple HomePod kommt im Frühjahr nach Deutschland

Apple Homepod Header
Apple HomePod

Wie vermutet, ist der Apple HomePod ab Freitag, den 9. Februar 2018 in den USA, Großbritannien und Australien im Handel verfügbar. Deutsche Kunden müssen sich noch etwas gedulden.

Ab diesen Freitag, den 26. Januar 2018, kann der Apple HomePod online bestellt werden. Hierzulande aber noch nicht. Wie Apple heute verkündet hat, wir der HomePod erst in diesem Frühjahr in Deutschland (und Frankreich) erhältlich sein. Der HomePod wird zu einem Apple Retail-Preis von 349 US-Dollar (USA) in Weiß und Space Grau in den USA, Großbritannien und Australien verkauft.

Der 18 Zentimeter hohe HomePod ist Apples Gegenstück zu Amazons Echo-Geräten bzw. den Google Home-Geräten. Beim HomePod hat sich Apple nach eigenen Angaben auf den Sound konzentriert und möchte einen besonders guten Klang bieten. Gesteuert wird natürlich per Sprache über Siri.

Der HomePod verfügt über einen von Apple entwickelten Tieftöner und sieben Hochtöner nach Richtstrahlverfahren. Weiterhin sind sechs Mikrofone verbaut. Multiroom-Audio und Stereo soll mit mehreren HomePods möglich sein, aber erst per Software-Update. Weitere Details findet ihr auf der (englischen) Produktseite.

https://www.youtube.com/watch?v=1hw9skL-IXc

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte

simply Herbst-Special: 10 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro in News

Nissan zeigt Konzeptauto „für eine neue Ära“ in Mobilität

Sony Xperia 1 Professional Edition vorgestellt in Smartphones

Netflix: Das sind die November-Neuheiten 2019 in Unterhaltung

Huawei: Rekord von 2018 bereits geknackt in Marktgeschehen

Google Assistant: Neue Stimme landet in Deutschland in News

Freenet Mobile: Kein Anschlusspreis für LTE-Tarife in Tarife

Click to Pay: Mastercard, Visa, American Express und Discover starten Online-Bezahldienst in Fintech