Apple HomePod: Launch könnte bald anstehen, begrenzte Stückzahl

Apple könnte bald mit der Vorbestellung für den HomePod beginnen, es heißt zumindest, dass die erste Lieferung auf dem Weg zu Apple ist.

Aus Asien kommt die Meldung, dass Apple wohl bald die erste Lieferung des neuen HomePod bekommen könnte. Der smarte Lautsprecher mit Siri wurde letzte WWDC vorgestellt und sollte eigentlich Ende 2017 erhältlich sein. Der Release wurde dann aber auf Anfang 2018 verschoben. Seit dem ist es bei Apple sehr ruhig.

Nun ist die CES vorbei und diese wurde unter anderem von Amazon mit Alexa und Google mit dem Assistant dominiert. Unternehmen wie Apple mussten zuschauen, doch bei Apple könnte es nun bald losgehen. Die erste Menge soll aber sehr limitiert sein, es ist die Rede von knapp 1 Million Einheiten zum Start.

Apple HomePod: Deutschlandstart irgendwann 2018

Das ist – für Apple – nicht viel. Es wäre sogar sehr wenig. Aber Apple wird zum Start wohl auch erst mal nur die USA versorgen, so war es zumindest beim Start für Ende 2017 geplant. Deutschland soll 2018 folgen, wann ist aber vollkommen unklar. Nach aktuellem Stand dürfte das noch eine ganze Weile dauern.

Während Amazon und Google bereits mehrere 10 Millionen Einheiten verkaufen, sind beim HomePod wohl 10-12 Millionen Einheiten im ersten Jahr angepeilt. Auch nicht besonders viel, allerdings wird das Modell 349 Dollar kosten und bei uns in Deutschland dürften das dann so 399-449 Euro werden. In dieser Preisklasse ist so eine Menge wiederum okay. Den Massenmarkt werden aber weiterhin Amazon und Google erobern, Apple dürfte vorerst nur eine kleine Nische besetzen.

Ich bin auf den Launch des HomePod gespannt, es fehlen noch viele Details und Apple hat einen großen Fokus auf den Sound gelegt. Wenn dieser gut ist, dann wird sich der Preis vielleicht auch relativieren, ein Google Home Max kostet auch 400 Dollar. Google hat jedoch ein (günstiges) Ökosystem an Speakern, ein solches (also eine Art HomePod Mini) würde mir bei Apple vermutlich am Ende fehlen.

Quelle Taipei Times (via MacRumors)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.