Apple HomePod: Siri wurde erst später hinzugefügt

Apple Homepod Header

Der Apple HomePod soll wohl nie als Siri-Lautsprecher geplant worden sein, eine Integration fand erst nach dem ersten Echo von Amazon statt.

Glaubt man einem ausführlichen Bericht von The Information (Bezahlschranke), dann wurde der HomePod am Anfang ohne Siri geplant. Apple soll sich erst für die Siri-Integration entschieden haben, als Amazon den Echo auf den Markt brachte.

Mitarbeiter von Beats halfen dann wohl dabei die Mikrofone so zu nutzen, dass sie für Siri geeignet sind. Der HomePod nutzt Mikrofone nicht nur für Siri, sondern auch für eine Analyse des Raums, um dann den Sound entsprechend anzupassen.

Der Bericht dreht sich jedoch nicht um den HomePod, sondern Siri. Das Team war wohl von der Entwicklung überrascht, man hat einen digitalen Assistenten nie so geplant, dass er für so viele Nutzer so komplexe Aufgaben erledigen soll.

In der Zeit nach dem Debüt war das Siri-Team außerdem auch immer wieder damit beschäftigt den schlechten Code zu optimieren und die Serverlast zu reduzieren. Es gab auch einige Übernahmen, die Apple dabei helfen sollten.

Es sieht so aus, als ob die schwierigste Phase überwunden wurde und Apple nun bereit ist Siri dahin zu bringen, wo Amazon und Google schon sind. Seit September 2017 kümmert sich außerdem auch Craig Federighi um die Leitung von Siri.

Siri ist schon über 6 Jahre alt

Siri gibt es übrigens schon seit 2011, der Dienst wurde zusammen mit dem iPhone 4s vorgestellt. Lange vor dem Google Assistant und Amazon Alexa. Ich finde das merkt man dem Dienst auch an. Er war nie für den Trend der digitalen Assistenten ausgelegt und während die anderen bei 0 starteten, musste Apple in den letzten Jahren erst mal den Dienst optimieren und an moderne Zeiten anpassen.

Doch ich traue Apple zu, dass sie in den letzten Jahren auch viel aus den Fehlern gelernt haben und es in Zukunft besser machen werden. Sie haben die finanziellen Mittel, um aufzuholen und ich bin auf die WWDC 2018 gespannt, ich denke Siri wird auf dem Event eine größere Rolle als in den letzten Jahren spielen.

Ich vermute ehrlich gesagt auch, dass früher oder später (noch nicht 2018) ein vollwertiges SDK für Siri-Skills kommen wird. Es würde mich wundern, wenn Apple das Potential nicht nutzt, immerhin verkauft man nun auch das erste Produkt, das voll auf Siri (der HomePod) ausgerichtet ist. Und da muss noch mehr kommen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.